Sturmtief wütet in Chemnitz: Feuerwehr im Dauereinsatz, Schloßteichinsel gesperrt

Chemnitz - Unwetter in ganz Sachsen! Ein heftiges Sturmtief mit dem Namen "Hendrik II" sorgte am Donnerstag dafür, dass die Feuerwehr im Dauereinsatz war.

Bei der Deutschen Bahn kam es zu Verspätungen und Fahrtausfällen.
Bei der Deutschen Bahn kam es zu Verspätungen und Fahrtausfällen.  © Maik Börner

Bei Temperaturen um die 13 Grad sind orkanartige Böen möglich! Die Unwetterwarnung vom Deutschen Wetterdienst gilt bis zum Nachmittag.

Umstürzende Bäume sorgen für zahlreiche Unfälle und blockierte Straßen. Auch Sperrungen sind zeitweise nötig.

In Chemnitz müssen der Städtische Friedhof, der Tierpark, das Wildgatter und auch die Wochenmärkte aus Sicherheitsgründen geschlossen bleiben. Auch die Schloßteichinsel wurde gesperrt.

Chemnitz: Großer Wirbel um Chemnitzer Innenstadt-Demo: Das sagt die Polizei dazu
Chemnitz Lokal Großer Wirbel um Chemnitzer Innenstadt-Demo: Das sagt die Polizei dazu

Bei der CVAG kam es aufgrund von umgestürzten Bäumen zwischenzeitlich zu Verzögerungen und Fahrtausfällen im Linienverkehr.

Die Deutsche Bahn musste den Regionalverkehr bis auf Weiteres einstellen.

Update, 15.11 Uhr: DWD hebt Unwetterwarnung auf

Die amtliche Unwetterwarnung für Sachsen vor orkanartigen Böen wurde vom Deutschen Wetterdienst aufgehoben.

Update, 15.05 Uhr: Zoo der Minis in Aue bleibt zu

Der "Zoo der Minis" in Aue teilte mit, dass sie auf Grund der starken Sturmböen den Zoo schließen. "Die Sturmböen haben gewaltig zugenommen und wir wollen natürlich kein unnötiges Risiko eingehen...Schade aber morgen sieht es bestimmt schon wieder besser aus...", teilt der Verein mit.

Update, 14.40 Uhr: Sturmtief sorgt für zahlreiche Polizeieinsätze im Landkreis Zwickau

In Wilkau-Haßlau durchbohrte ein herabfallender Ast den kompletten vorderen Bereich eines Autos und ragte dann aus dem Armaturenbrett im Bereich des Lenkrades heraus. Verletzt wurde der Fahrer glücklicherweise nicht.
In Wilkau-Haßlau durchbohrte ein herabfallender Ast den kompletten vorderen Bereich eines Autos und ragte dann aus dem Armaturenbrett im Bereich des Lenkrades heraus. Verletzt wurde der Fahrer glücklicherweise nicht.  © Polizei

Wie die Polizei Zwickau mitteilt, sind bis zum Donnerstagmittag über 70 Meldungen mit Bezug zum Unwetter eingegangen.

Neben vielen umgestürzten Bäumen wurden auch Strommasten umgeweht und Dächer abgedeckt. Durch umherfliegende Gegenstände gab es einige Sachschäden und örtlich waren auch einige Stromausfälle zu verzeichnen.

In Weischlitz wurde ein Strommast umgerissen und ein herabfallendes Kabel traf einen vorbeifahrenden Transporter. Verletzt wurde dabei glücklicherweise niemand.

Chemnitz: Chemnitz: Mega-Schlange vor Impfzentrum an Wilhelm-Raabe-Straße, Terminbuchungsportal startet Freitag
Chemnitz Lokal Chemnitz: Mega-Schlange vor Impfzentrum an Wilhelm-Raabe-Straße, Terminbuchungsportal startet Freitag

Die Anschlussstelle Zwickau-West der A72 wurde zeitweise durch einen umgestürzten Baum blockiert.

In Wilkau-Haßlau hatte ein Autofahrer mächtiges Glück. Ein herabfallender Ast durchbohrte den kompletten vorderen Bereich des Fahrzeugs und ragte dann aus dem Armaturenbrett im Bereich des Lenkrades heraus. Der Fahrer bleib unverletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 5000 Euro.

In Crimmitschau deckten die heftigen Sturmböen in der Kirschbergstraße ein gesamtes Dach samt Schornstein ab. Die herunterfallenden Trümmer beschädigten ein Fahrzeug.

Update, 14 Uhr: Linde stürzt auf ehemalige Gaststätte in Oberlungwitz

Ein Baum stürzte auf die ehemalige Gaststätte "Goldbachschenke".
Ein Baum stürzte auf die ehemalige Gaststätte "Goldbachschenke".  © Andreas Kretschel

Gegen 9.50 Uhr hat der Sturm vor der ehemaligen Gaststätte "Goldbachschenke" in Oberlungwitz eine riesige Linde entwurzelt.

Zum Teil fiel der Baum auch auf das Dach des Hauses.

Die FFW Hohenstein-Ernstthal war mit einer Drehleiter im Einsatz. Die Straße musste voll gesperrt werden.

Am Gebäude entstand hoher Sachschaden.

Update, 13.45 Uhr: Baum kracht auf fahrendes Auto im Vogtland

Am Donnerstagvormittag krachte eine umstürzende Fichte auf ein fahrendes Auto. Der Renault kam aus Richtung Schnarrtanne. Eine Person im Fahrzeug wurde eingeklemmt und nach ersten Informationen schwer verletzt.

Die Feuerwehr musste die Person aus dem Fahrzeug schneiden. Die Straße musste für mehrere Stunden gesperrt werden.

Ein Baum krachte im Vogtland auf ein fahrendes Auto.
Ein Baum krachte im Vogtland auf ein fahrendes Auto.  © B&S

Update, 13.19 Uhr: Baum knallt auf Auto

Die Feuerwehr in Chemnitz ist im Dauereinsatz. In der Rathenaustraße auf dem Sonnenberg krachte ein Baum um und fiel auf einen VW. Glücklicherweise wurde dabei niemand verletzt.

In der Rathenaustraße in Chemnitz fiel ein Baum auf einen VW.
In der Rathenaustraße in Chemnitz fiel ein Baum auf einen VW.  © Harry Härtel

Update, 13.09 Uhr: Schloßteichinsel in Chemnitz gesperrt

Wie die Stadt Chemnitz soeben mitteilt, wurde die Schloßteichinsel aus Sicherheitsgründen "bis zur Beendigung der Gefahrenlage" gesperrt.

Es wird dringend davon abgeraten, die öffentlichen Grün- und Parkanlagen sowie den Kommunalwald der Stadt Chemnitz zu betreten.

Update, 13 Uhr: Straßensperrungen durch umgestürzte Bäume

Auf der B180 Frankenberg - Stollberg zwischen Thalheim/Erzgeb. und Stollberg/Erzgeb. sind beide Fahrtrichtungen gesperrt.

Die S290 Crimmitschauer Straße musste zwischen dem Abzweig nach Königswalde und Weißenborn in beide Fahrtrichtungen gesperrt werden.

Update, 12.42 Uhr: Autofahrer beim Einsteigen ins Auto von Baum getroffen

In Aue-Bad Schlema ist ein Autofahrer beim Einsteigen in sein Auto von einem umstürzenden Baum getroffen worden.
In Aue-Bad Schlema ist ein Autofahrer beim Einsteigen in sein Auto von einem umstürzenden Baum getroffen worden.  © Niko Mutschmann

Gegen 10.45 Uhr wurden die Feuerwehren aus Bad Schlema und Schneeberg sowie Polizei, Rettungsdienst mit Notarzt nach Bad Schlema in die Grubenstraße gerufen.

Nach ersten Informationen wurde hier ein Mann beim Einsteigen in seinen Skoda von einem umstürzenden Baum getroffen.

Ein Ersthelfer befreite ihn von der Last des Baumes, dann wurde der Verletzte ins Krankenhaus gebracht.

Die Grubenstraße musste voll gesperrt werden.

Update, 10.58 Uhr: Umgestürzte Bäume blockieren Straßen

In Chemnitz auf dem Hohlweg zwischen Dresdner Straße und B169, Frankenberger Straße und auf der S242 Oberlungwitz - Geithain zwischen Wüstenbrand und Einfahrt Wüstenbrand besteht in beiden Richtungen Gefahr durch umgestürzte Bäume.

Titelfoto: B&S

Mehr zum Thema Chemnitz Wetter: