Regen-Wochenende in Chemnitz: Diese Freibäder machen dicht

Chemnitz - Trübe Aussichten für das kommende Wochenende: In Chemnitz und Umgebung soll es am Samstag und Sonntag durchregnen. Daher schließen einige Freibäder ihre Tore.

Das Freibad Wittgensdorf ist bis zum kommenden Sonntag geschlossen. Grund dafür ist das angekündigte Regen-Wochenende.
Das Freibad Wittgensdorf ist bis zum kommenden Sonntag geschlossen. Grund dafür ist das angekündigte Regen-Wochenende.  © Uwe Meinhold

Wie das Rathaus mitteilte, ist das Freibad Wittgensdorf vom heutigen Donnerstag bis zum kommenden Sonntag geschlossen. Ebenso wird das Freibad Einsiedel von Samstag bis Montag dichtgemacht.

Das Freibad Gablenz ist am kommenden Wochenende nur eingeschränkt geöffnet - von 11 bis 16 Uhr.

Schade! Aufgrund der angekündigten Regenfälle wurde nun auch das geplante Kinderfest zum Kindertag am 1. Juni im Freibad Gablenz abgesagt.

Regen-Alarm in Chemnitz: Veranstaltungen fallen reihenweise ins Wasser
Chemnitz Wetter Regen-Alarm in Chemnitz: Veranstaltungen fallen reihenweise ins Wasser

Übrigens: Auch der Stausee Rabenstein ist derzeit geschlossen. "Wir beobachten die Wetterlage und entscheiden von Tag zu Tag", heißt es gegenüber TAG24.

Sollte sich die Regen-Prognose am Wochenende bestätigen, wird der Stausee allerdings vermutlich nicht öffnen.

Wer am Wochenende dennoch schwimmen möchte, kann alternativ ins Schwimmbad gehen. Das Chemnitzer Stadtbad ist am Wochenende von 9 bis 16 Uhr geöffnet, die Schwimmhalle "Am Südring" von Samstag bis Montag von 10 bis 17 Uhr.

Auch der Stausee Rabenstein wird wohl am Wochenende leer bleiben.
Auch der Stausee Rabenstein wird wohl am Wochenende leer bleiben.  © Ralph Kunz

Regenfront rollt auf Sachsen zu: Hochwasser-Gefahr!

Das Wochenende fällt in Sachsen wohl ins Wasser - heftige Niederschläge werden vorausgesagt. (Symbolbild)
Das Wochenende fällt in Sachsen wohl ins Wasser - heftige Niederschläge werden vorausgesagt. (Symbolbild)  © 123RF/rangizzz

Für das kommende Wochenende prognostizieren Experten extreme Niederschläge für den Freistaat. Das Landeshochwasserzentrum hält auch Hochwasser für möglich.

Grund dafür sei ein Tiefdruckgebiet, das Dauerregen nach Sachsen bringt. Ab Samstag kann es daher zu Hochwasser kommen. "Besonders betroffen sind dabei zuerst die Oberläufe der Fließgewässer in den Mittelgebirgen", heißt es dazu.

In der Nacht zu Samstag könnten demnach die Meldegrenzen von Flüssen und Bächen überschritten werden. Auch ein Überschreiten der Alarmstufe 4 (höchste Stufe) kann nicht ausgeschlossen werden, heißt es.

Auf ein mögliches Hochwasser sei der Freistaat aber vorbereitet. "In den Talsperren und Speichern der Landestalsperrenverwaltung stehen die Hochwasserrückhalteräume vollständig zur Verfügung", so das Landeshochwasserzentrum.

Titelfoto: Bildmontage: 123rf/rangizzz, Uwe Meinhold

Mehr zum Thema Chemnitz Wetter: