Tornado fegt durchs Erzgebirge

Mildenau - Nur kurz nachdem ein Tornado weite Teile Tschechiens verwüstet hatte, fegte nun ein weiterer durch das Erzgebirge.

Ein Tornado formte sich am Himmel über dem Erzgebirge.
Ein Tornado formte sich am Himmel über dem Erzgebirge.  © André März

Am heutigen Freitagabend hielten erstaunte Anwohner im sächsischen Mildenau die Windhose auf Fotos fest. Deutlich zu erkennen war dabei, wie sich der rotierende Aufwind formte und an einer geschlossenen Wolkendecke endete.

Bodenkontakt hatte dieser Tornado über dem Erzgebirge nicht. Schäden blieben deshalb den ersten Erkenntnissen nach aus.

Anwohner hatten somit deutlich mehr Glück, als jene Tschechen, die am gestrigen Donnerstag von einem extremen Tornado überrascht wurden.

Chemnitz: Vandalismus in Chemnitz: Mülltonnen abgefackelt und Blitzer beschmiert
Chemnitz Crime Vandalismus in Chemnitz: Mülltonnen abgefackelt und Blitzer beschmiert

Die Bilanz am Tag danach sah erschreckend aus: Drei Menschen starben aufgrund der Extremwetterlage, mehr als 200 wurden verletzt. Zudem wurden Dächer abgedeckt, Fensterscheiben zerbarsten, Bäume sowie Busse stürzten um und Autos wurden umhergeschleudert.

Experten gingen anschließend davon aus, dass solche Unwetter auch in Deutschland möglich seien.

Titelfoto: André März

Mehr zum Thema Chemnitz Wetter: