Abendroben-Designerin kleidet Damen jetzt auch für den Tag ein

Dresden - Wenn sich Ex-OB Helma Orosz (68) oder Sachsens "First Lady" Annett Hofmann (45) für ein großes gesellschaftliches Event schick mach(t)en - dann meist mit einem exquisiten Kleid aus dem Dresdner Atelier von Designerin Dorothea Michalk (40). Ihren maßgefertigten Abendroben stellt die Künstlerin nun erstmals eine Kollektion von Tages- und Businesskleidern zur Seite.

Die Models Stephanie Siegl (57,l.) und Tina Winkler (37, r.) tragen die neue Kollektion "kolina" von Dorothea Michalk (40).
Die Models Stephanie Siegl (57,l.) und Tina Winkler (37, r.) tragen die neue Kollektion "kolina" von Dorothea Michalk (40).  © Norbert Neumann

Unter der Marke "kolina" werden aus italienischen und französischen Stoffen alltagstaugliche Kleider im Erzgebirge genäht, die pro Modell auf 25 Stück limitiert sind.

Was als Einzelanfertigung im Atelier rund 600 Euro kosten würde, kann so um rund 200 Euro günstiger produziert werden.

"Zwei Kollektionen möchte ich pro Jahr entwerfen", so Michalk.

Dresden: Dresdner Hotelchef sucht alte Kassetten, Schallplatten und Boxen
Dresden Dresdner Hotelchef sucht alte Kassetten, Schallplatten und Boxen

"Jede wird einem anderen Lieblingsort gewidmet sein. Bei den ersten Kleidern habe ich mich von den sächsischen Seen inspirieren lassen."

Regionalität ist Dorothea Michalk wichtig - auch beim Namen der Marke "kolina".

Die neuen Kleider von Designerin Dorothea Michalk (40) werden im Erzgebirge genäht.
Die neuen Kleider von Designerin Dorothea Michalk (40) werden im Erzgebirge genäht.  © Norbert Neumann

"Seit meiner Hochzeit heiße ich bürgerlich Kahle-Michalk. Und Frau Kahle heißt auf Sorbisch kolina."

Titelfoto: Bildmontage: Norbert Neumann (2)

Mehr zum Thema Dresden: