Bombastisch! Jetzt kommt der Salbei in den Apfelsaft

Dresden - Jetzt kommen die Salbeiblüten in den Apfelsaft! In der Obstkelterei Heide in Siebenlehn wird in diesem Jahr erstmals ein eigener Sud aus lila Salbeiblüten angesetzt. 

Frisch vom Bombastus-Feld kommen die lila Salbeiblüten.
Frisch vom Bombastus-Feld kommen die lila Salbeiblüten.  © PR/Obstkelterei Kurt Heide

Den duftenden Rohstoff liefert der Freitaler Heilmittelhersteller Bombastus, der eigene Salbeifelder bewirtschaftet.

"Mit 100 Kilo Salbeiblüten haben wir diese Woche 550 Liter Sud angesetzt", sagt Kelterei-Chef Tino Walcha (52), der das 1928 gegründete Familienunternehmen in vierter Generation führt. 

"125 Liter Sud mischen wir mit 875 Litern Apfelsaft. Heraus kommen 1000 Liter köstlicher Apfel-Salbeiblüten-Saft." Ein leckeres wie auch teures Vergnügen. "Ein Kilo Salbeiblüten kostet 20 Euro", verrät Walcha.

Dresden: Erste Chaoten wurden noch vor dem Frühstück verhaftet: Großrazzia bei Dynamo-Krawallos
Dresden Crime Erste Chaoten wurden noch vor dem Frühstück verhaftet: Großrazzia bei Dynamo-Krawallos

Doch die Nachfrage gibt ihm recht. Schon nächste Woche kommen die ersten Flaschen und Saftboxen in den Handel. 

Außer dem Apfel-Salbeiblüten-Saft stellt die Obstkelterei noch 92 weitere Säfte und Obstweine her. 

Kelterei-Chef Tino Walcha und Bombastus-Vorstand Joachim Günther (r.) schütten den Blütensack aus.
Kelterei-Chef Tino Walcha und Bombastus-Vorstand Joachim Günther (r.) schütten den Blütensack aus.  © PR/Obstkelterei Kurt Heide
Tino Walcha (l.) und Bombastus-Vorstand Joachim Günther setzen im XXL-Kessel den Sud an.
Tino Walcha (l.) und Bombastus-Vorstand Joachim Günther setzen im XXL-Kessel den Sud an.  © PR/Obstkelterei Kurt Heide
Bombastus-Mitarbeiterin Cindy Richter pflückt auf dem Feld ein Sträußchen lila Salbei.
Bombastus-Mitarbeiterin Cindy Richter pflückt auf dem Feld ein Sträußchen lila Salbei.  © Norbert Neumann
Nächste Woche kommt der Apfel-Salbeiblüten-Saft in den Handel.
Nächste Woche kommt der Apfel-Salbeiblüten-Saft in den Handel.  © PR/Obstkelterei Kurt Heide

Wer sie kosten oder einen Blick in die Schaukelterei werfen will, sollte sich den "Tag der offenen Tür" am 12. September vormerken.

Titelfoto: PR/Obstkelterei Kurt Heide

Mehr zum Thema Dresden: