Bombastisch! Jetzt kommt der Salbei in den Apfelsaft

Dresden - Jetzt kommen die Salbeiblüten in den Apfelsaft! In der Obstkelterei Heide in Siebenlehn wird in diesem Jahr erstmals ein eigener Sud aus lila Salbeiblüten angesetzt. 

Frisch vom Bombastus-Feld kommen die lila Salbeiblüten.
Frisch vom Bombastus-Feld kommen die lila Salbeiblüten.  © PR/Obstkelterei Kurt Heide

Den duftenden Rohstoff liefert der Freitaler Heilmittelhersteller Bombastus, der eigene Salbeifelder bewirtschaftet.

"Mit 100 Kilo Salbeiblüten haben wir diese Woche 550 Liter Sud angesetzt", sagt Kelterei-Chef Tino Walcha (52), der das 1928 gegründete Familienunternehmen in vierter Generation führt. 

"125 Liter Sud mischen wir mit 875 Litern Apfelsaft. Heraus kommen 1000 Liter köstlicher Apfel-Salbeiblüten-Saft." Ein leckeres wie auch teures Vergnügen. "Ein Kilo Salbeiblüten kostet 20 Euro", verrät Walcha.

Doch die Nachfrage gibt ihm recht. Schon nächste Woche kommen die ersten Flaschen und Saftboxen in den Handel. 

Außer dem Apfel-Salbeiblüten-Saft stellt die Obstkelterei noch 92 weitere Säfte und Obstweine her. 

Kelterei-Chef Tino Walcha und Bombastus-Vorstand Joachim Günther (r.) schütten den Blütensack aus.
Kelterei-Chef Tino Walcha und Bombastus-Vorstand Joachim Günther (r.) schütten den Blütensack aus.  © PR/Obstkelterei Kurt Heide
Tino Walcha (l.) und Bombastus-Vorstand Joachim Günther setzen im XXL-Kessel den Sud an.
Tino Walcha (l.) und Bombastus-Vorstand Joachim Günther setzen im XXL-Kessel den Sud an.  © PR/Obstkelterei Kurt Heide
Bombastus-Mitarbeiterin Cindy Richter pflückt auf dem Feld ein Sträußchen lila Salbei.
Bombastus-Mitarbeiterin Cindy Richter pflückt auf dem Feld ein Sträußchen lila Salbei.  © Norbert Neumann
Nächste Woche kommt der Apfel-Salbeiblüten-Saft in den Handel.
Nächste Woche kommt der Apfel-Salbeiblüten-Saft in den Handel.  © PR/Obstkelterei Kurt Heide

Wer sie kosten oder einen Blick in die Schaukelterei werfen will, sollte sich den "Tag der offenen Tür" am 12. September vormerken.

Titelfoto: PR/Obstkelterei Kurt Heide

Mehr zum Thema Dresden:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0