Nach Leichenfund in Gorbitz: Opfer identifiziert, Beschuldigter in U-Haft!

Von Simona Block

Dresden - Der am Sonntagmorgen in einem Dresdner Mehrfamilienhaus gefundene Tote ist identifiziert.

Der 21 Jahre alte Afghane wurde am Montag dem Ermittlungsrichter vorgeführt.
Der 21 Jahre alte Afghane wurde am Montag dem Ermittlungsrichter vorgeführt.  © Ove Landgraf

Bei dem 21-Jährigen handele es sich um einen Afghanen, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Dresden am Montag.

Ein unter Tötungsverdacht festgenommener gleichaltriger Landsmann wurde am Nachmittag dem Ermittlungsrichter vorgeführt, der über den Haftbefehl entscheidet.

Nähere Informationen zu dem Fall gab es vorerst nicht.

Dresden: Erste Chaoten wurden noch vor dem Frühstück verhaftet: Großrazzia bei Dynamo-Krawallos
Dresden Crime Erste Chaoten wurden noch vor dem Frühstück verhaftet: Großrazzia bei Dynamo-Krawallos

Der 21-Jährige hatte sich am Vortag bei der Polizei gemeldet und mitgeteilt, dass er einen Mann umgebracht habe.

Daraufhin hatten Beamte im Stadtteil Gorbitz den leblosen Mann gefunden, für den jede Hilfe zu spät kam.

Ablauf der Tat, Motiv und Hintergründe würden noch untersucht, hieß es.

Die Spurensicherung war am Sonntag vor Ort.
Die Spurensicherung war am Sonntag vor Ort.  © Roland Halkasch

Update, 16.35 Uhr: Haftbefehl gegen Beschuldigten erlassen

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Dresden hat der Ermittlungsrichter Haftbefehl gegen den Afghanen wegen des Verdachts des Totschlags erlassen. Der Beschuldigte befindet sich nun in U-Haft. Die Ermittlungen dauern an.

Titelfoto: Ove Landgraf

Mehr zum Thema Dresden Crime: