"Das Bellevue ist mein zweites Zuhause": Hier erlebte Kindermann nicht nur seine Hochzeitsnacht

Dresden - "Das ist mein Hotel. Die schönsten, emotionalsten und aufregendsten Momente verbinde ich mit diesem Haus." Das Kompliment kommt aus dem Mund von MDR- und ARD-Sportreporter René Kindermann (44). Es gilt dem Bilderberg Bellevue Hotel Dresden.

Katja (40) und René Kindermann (44) werden von Hoteldirektor Sebastian Klink im "Bilderberg Bellevue"-Hotel begrüßt.
Katja (40) und René Kindermann (44) werden von Hoteldirektor Sebastian Klink im "Bilderberg Bellevue"-Hotel begrüßt.  © PR/Christian Borrmann

Seit Montag empfängt das Haus wieder Gäste. Für die Social-Media-Kampagne "LocalGast" checkte Kindermann vorab ein - nicht ohne seine Frau Katja (40)! "Schließlich haben wir hier unsere Hochzeitsnacht verbracht", lacht Kindermann. 

Am 16. Juni 2017 hatte das Paar Ja gesagt, bei einer freien Trauung im Großen Garten das Glück besiegelt. Nach der Feier "sind wir gegen 3.30 Uhr im Bellevue ins Bett gefallen", erzählt Kindermann und zeigt die "Beweisfotos".

Doch schon 35 Jahre vorher hat ihm das Hotel mit Canalettoblick imponiert. Kindermann war ein Schulkind, als 1985 das Ensemble aus Neu- und Barockbau eröffnet wurde. Als Interhotel mit exotischem, nicht öffentlichem "Buri-Buri"-Restaurant. Das war geheimnisvoll, stachelte die Neugier an. 

"Das Bellevue war für mich der Inbegriff des Westens. Hier stieg ab, wer was war und Devisen hatte und außerdem war im Gebäude der Intershop", erinnert sich René.    

August der Starke lud das Paar für die Kampagne "LocalGast" zu einer Tour mit der Stadtrundfahrt Dresden ein.
August der Starke lud das Paar für die Kampagne "LocalGast" zu einer Tour mit der Stadtrundfahrt Dresden ein.  © PR/Christian Borrmann
Das letzte Foto von der Hochzeitsnacht 2017 - dann knipste die frisch gebackene Katja Kindermann das Licht in der Hotelsuite aus.
Das letzte Foto von der Hochzeitsnacht 2017 - dann knipste die frisch gebackene Katja Kindermann das Licht in der Hotelsuite aus.  © privat

Bis heute zieht das komplett renovierte Hotel mit 340 Zimmern und Suiten ihn an. "Unser Weltcup-Büro hat hier seinen Sitz." René Kindermann ist Geschäftsführer der CitySki GmbH, die seit der Wintersportsaison 2017/18 den Ski-Weltcup am Elbufer veranstaltet - fast zu Füßen des Bilderberg Bellevue Hotels Dresden. 

Und nicht zu vergessen: Im Hotel dürfen auch Kindermanns zwei Möpse Cookie und Otto übernachten!

Titelfoto: PR/Christian Borrmann

Mehr zum Thema Dresden:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0