Die Würfel sind gefallen! Landtag baut sich 'nen Kubus in den Hof

Dresden - Schau an! Mit diesem modernen Würfelneubau im Innenhof des Parlamentsgebäudes will der Landtag zukünftig Platzprobleme lösen. Der Entwurf stammt vom Architekturbüro des Dresdners Peter Kulka (85) - dem "Vater" der Landtags-Neubauten (unter anderem Plenarsaal, Elbflügel), die 1994 fertiggestellt worden sind.

Der große Gebäudekomplex des Landtages wird um einen Neubau im Innenhof und einen Neubau auf der Freifläche vor dem Maritim-Hotel erweitert.
Der große Gebäudekomplex des Landtages wird um einen Neubau im Innenhof und einen Neubau auf der Freifläche vor dem Maritim-Hotel erweitert.  © imago/C3 Pictures

Der Innenhof des Landtages ist bislang noch nicht bebaut. Türen im rückwärtigen Bereich des Plenums eröffnen Besuchern die teils begrünten Flächen.

Der geplante vierstöckige Kubus fügt sich in seiner Formensprache harmonisch als Bindeglied in das bestehende Ensemble aus Neu- und Altbauten ein. Der Neubau wird sowohl öffentlich als auch vom Landtag aus begangen werden können.

Der Kubus ist als Kommunikationszentrum gedacht. Das Herzstück des Gebäudes wird ein zweistöckiger Raum für Anhörungen sein.

Dresden: Pfingstverkehr: Heute wird die A4 zur Staufalle
Dresden Pfingstverkehr: Heute wird die A4 zur Staufalle


So wird der Kubus im Innenhof des Landtages aussehen. Bäume sollen die Dachterrasse des Neubaus beschatten.
So wird der Kubus im Innenhof des Landtages aussehen. Bäume sollen die Dachterrasse des Neubaus beschatten.  © Peter Kulka Architektur

Sächsischer Landtag hat Platzprobleme und muss erweitert werden

Landtagspräsident Matthias Rößler (67, CDU).
Landtagspräsident Matthias Rößler (67, CDU).  © Eric Münch

Die Sanierung und Erweiterung des Parlamentsgebäudes bei laufendem Politikbetrieb ist bereits beschlossene Sache.

Der Gebäudekomplex braucht eine Frischzellenkur. Sein IT-Leitungsnetz sowie die Elektro- und Medientechnik sind in die Jahre gekommen. In Sachen Barrierefreiheit, Brandschutz, Bodenbeläge, Beleuchtung sowie Wasserleitungen muss dringend modernisiert werden.

Um künftig alle Fraktionen, die Landtagsverwaltung, ausreichend Beratungsräume sowie die technischen Anlagen am Standort unterbringen zu können, plant man zudem, den Landtag durch ein neues Gebäude auf der Freifläche (Wiese) vor dem Maritim-Hotel zu erweitern.

Dresden: Blitz-Drama am Elbufer! Zeugin schildert: "Ihre Hautfarbe war blau, Augen traten hervor"
Dresden Blitz-Drama am Elbufer! Zeugin schildert: "Ihre Hautfarbe war blau, Augen traten hervor"

Wie diese äußere Landtagserweiterung aussehen wird, soll am 3. Februar von der zuständigen Gestaltungskommission vorgestellt werden.

Titelfoto: Montage: imago/C3 Pictures, Peter Kulka Architektur

Mehr zum Thema Dresden: