Dimitra Kalaitzi ist der neue Star am Dresdner Operettenhimmel

Dresden - Sie ist der neue Star der Operette: Seit September gehört Mezzosopranistin Dimitra Kalaitzi zum Ensemble des Musiktheaters. Für die Griechin ist es ein Traumjob in einer Traumstadt - wenn auch fern der Heimat.

Dimitra Kalaitzi fühlt sich im Ensemble der Operette von der ersten Minute an willkommen.
Dimitra Kalaitzi fühlt sich im Ensemble der Operette von der ersten Minute an willkommen.  © Petra Hornig

"In Griechenland gibt es nur eine Oper in Athen. Wer also klassischen Gesang studiert, weiß, dass er im Ausland arbeiten wird", lacht Dimitra. Seit einem Jahr wohnt sie mit ihrem finnischen Mann in Dresden.

"Dabei habe ich als Teenager von Finnland geträumt - wegen der coolen Heavy-Metal-Bands." Da hat Dimitra wohl nicht an kalte Winter gedacht, denn schon zum Joggen ist es der absolut trainierten Sängerin in Deutschland zu kalt. "Als Sänger braucht man Körperhaltung, Spannung und Kondition. Aber ich schwitze lieber im Fitnessstudio" - viermal pro Woche!

Beim Sommerurlaub lässt Dimitra nicht mit sich verhandeln. "Dann geht es nach Griechenland, zu meiner Familie nach Thessaloniki." Dimitras Vater ist Zahnarzt, die Mutter Rechtsanwältin - "beide haben mich immer unterstützt, mir Klavier- und Schauspielunterricht ermöglicht."

Dresden: "Bürgermeisterkoalition": CDU lässt Bündnis platzen!
Dresden "Bürgermeisterkoalition": CDU lässt Bündnis platzen!

Das künstlerische Gen aber hat sie vom Großvater geerbt. "Er war Dichter und liebte die Oper. Ich hoffe, dass mich meine Eltern bald in Dresden auf der Bühne erleben."

Auf der Bühne begeistert Dimitra Kalaitzi in "Hier und Jetzt und Himmelblau" mit einem französischen Chanson.
Auf der Bühne begeistert Dimitra Kalaitzi in "Hier und Jetzt und Himmelblau" mit einem französischen Chanson.  © PR/Pawel Sosnowski
Auch in "Hier und Jetzt und Himmelbalu": Dimitra Kalaitzi als Toilettenfrau.
Auch in "Hier und Jetzt und Himmelbalu": Dimitra Kalaitzi als Toilettenfrau.  © PR/Pawel Sosnowski

In fünf Premieren und Wiederaufnahmen ist Dimitra in dieser Spielzeit zu sehen, unter anderem in "Hier und Jetzt und Himmelblau" (ab 19. November) - in gleich drei Rollen. "Am meisten freue ich mich auf meine Rolle als Prinz Orlofsky in der 'Fledermaus'." Die Strauss-Operette feiert am 10. Juni 2023 Premiere.

Titelfoto: Petra Hornig

Mehr zum Thema Dresden: