So schön war der Dresdner Zoo-Tag

Dresden - Fast 7000 Besucher kamen am gestrigen Sonntag zum Zoo-Tag. Grund: Der Zoo ließ sich hinter die Kulissen schauen.

Zoo-Arzt Dimitri Widmer (38) lud zum Zoo-Tag in seine Praxis.
Zoo-Arzt Dimitri Widmer (38) lud zum Zoo-Tag in seine Praxis.  © Petra Hornig

Großer Andrang herrschte bei Zoo-Arzt Dimitri Widmer (38) im Behandlungszimmer seiner Praxis.

An einem Plüschtier - vor den Augen vieler kleiner Zoo-Fans - führte er vor, wie er die echten Tiere untersucht und bei Krankheit behandelt.

An 20 Tierpfleger-Treffpunkten konnte bei der Fütterung zugesehen werden.

Dresden: Frostgefahr gefährdet Rebstöcke auf Schloss Wackerbarth!
Dresden Frostgefahr gefährdet Rebstöcke auf Schloss Wackerbarth!

Den Pelikanen machte es offenbar wenig aus, dass sie ihre Fische vor reichlich Publikum einnehmen mussten.

Ganz eifrige Besucher waren schon ab 8 Uhr im Zoo und schauten bei der Futterzubereitung der Vögel zu. Es war nicht nur tierisch viel los.

Sogar die Fahrzeuge der Zoogärtner konnten inspiziert werden und wie immer lag Kinderschminken hoch im Kurs.

Auch die Mandrille waren ganz aufgeregt wegen der vielen Besucher.
Auch die Mandrille waren ganz aufgeregt wegen der vielen Besucher.  © Petra Hornig

Titelfoto: Petra Hornig

Mehr zum Thema Dresden: