Neuerung bei Mittelalter-Markt im Stallhof: Russische Taverne gestrichen!

Dresden - Im Dresdner Stallhof wird es ab dem heutigen Mittwoch wieder mittelalterlich!

Auf dem Markt im Stallhof gibt es mehrere neue Hütten.
Auf dem Markt im Stallhof gibt es mehrere neue Hütten.  © Petra Hornig

An 50 Ständen wird auf dem Mittelaltermarkt geschmiedet, getischlert, genäht, gemalt oder Kulinarisches von historisch gewandeten Händlern feilgeboten. Erstmals nach der Corona-Pandemie ist auch der beliebte Badezuber wieder in Betrieb.

"Der ist schon fast ausgebucht", so Chef Henri Bibow (60), der seit 2009 das Mittelalter-Spektakel im Stallhof veranstaltet.

Ein paar Neuigkeiten gibt es auch: Oberhalb der Pferdeschwemme stehen neue Hütten. "Wegen des Krieges", wie der Chef sagt, wurde aus der Russischen Taverne eine skandinavische.

Dresden: Dresdner Winterfest kommt im nächsten Jahr zurück!
Dresden Veranstaltungen & Freizeit Dresdner Winterfest kommt im nächsten Jahr zurück!

Außerdem hat Bibow das Mittelalter weiter digitalisiert: Die überall auf dem Markt stehenden Figuren ferner Zeiten erzählen ihre Geschichten, sobald man sie mit dem Handy per QR-Code zum Reden bringt.

Musik gibt es von den "Rapauken", Schnee bei Bedarf per Videoinstallation.

Marktchef Henri Bibow (60) freut sich auf den Start.
Marktchef Henri Bibow (60) freut sich auf den Start.  © Petra Hornig
René Schramm (56) verkauft Met und Liköre am Stand "Onkel Jürgen", der erstmals beim Mittelaltermarkt dabei ist.
René Schramm (56) verkauft Met und Liköre am Stand "Onkel Jürgen", der erstmals beim Mittelaltermarkt dabei ist.  © Petra Hornig

Am Wochenende (ab Freitag 15 Uhr) kostet der Marktbesuch 5 Euro (ermäßigt 3 Euro). Infos unter www.suendenfrei.tv.

Titelfoto: Petra Hornig

Mehr zum Thema Dresden Veranstaltungen & Freizeit: