"Waterloo" im Kulti: Hitparaden-Star bringt ABBA nach Dresden

Dresden - ABBA war nie im Kulturpalast in Dresden. Die schwedische Kultband gastierte nur einmal in der DDR, trat im November 1974 in Berlin in der TV-Show "Ein Kessel Buntes" und in der Jugendsendung "rund" auf.

Die Illusion ist perfekt: Anni-Frid (l.) und Agnetha aus der ABBA-Show singen die Originalhits der schwedischen Kult-Band.
Die Illusion ist perfekt: Anni-Frid (l.) und Agnetha aus der ABBA-Show singen die Originalhits der schwedischen Kult-Band.  © Nova Production

Knapp 50 Jahre nach dem "Grand Prix"-Sieg rockt nun doch "Waterloo" den Kulti - in der Show "Thank you for the music - Die ABBA-STORY" am 3. April.

Die Geschichte der Kult-Band wird erzählt von Ex-ZDF-Hitparaden-Moderator Uwe Hübner (61). In die Rollen, Kostüme und Perücken von Benny, Björn, Agnetha und Anni-Frid schlüpfen Vollblutmusiker.

"Als ich die beiden Mädels das erste Mal gehört habe, hatte ich echt Gänsehaut. Und obwohl ich als Teenager eher Agnetha gut fand, bin ich jetzt von Dominique Lacasa, der Tochter von Frank Schöbel und Aurora Lacasa, ganz hin und weg. Sie ist unser jüngster Zugang und eine tolle Frida", verrät Hübner.

Dresden: Die Anheizerin aus der McDonald's-Werbung: Dorota verjazzt die "Herkuleskeule"
Dresden Veranstaltungen & Freizeit Die Anheizerin aus der McDonald's-Werbung: Dorota verjazzt die "Herkuleskeule"

"Frida habe ich tatsächlich mal in den 90er-Jahren bei einer Party in Basel getroffen und mich 20 Minuten mit ihr unterhalten. Sie hatte einen unglaublichen Charme."

Mit Charme, Superhits und toller Dramaturgie verzaubert auch die Show. Live-Musik, Einspielungen und Erzähler verschmelzen zu einem Erlebnis.

Vor Grammy-Gewinner Purple Disco Machine zieht Uwe Hübner den Hut

Ex-ZDF-Hitparaden-Moderator Uwe Hübner (61) führt durch die ABBA-Show im Kulturpalast.
Ex-ZDF-Hitparaden-Moderator Uwe Hübner (61) führt durch die ABBA-Show im Kulturpalast.  © Nova Production

"Es war wunderbar für mich, dass ich die Show auch mitgestalten durfte. Ich konnte meiner journalistischen Neugier freien Lauf lassen, stieß auf viele Episoden und auch Schmonzetten", macht Hübner Appetit auf die Show. "Ich bin ein totaler ABBA-Hardcore-Fan. Und freue mich, dass es Musik ist, die Generationen begeistert."

Hübners aktueller Lieblingssong: "Don't shut me down" aus dem 2021er-Album "Voyage". "Bei den alten Songs flippe ich bei 'Voulez-Vous' aus, wahrscheinlich weil ich Französisch kann", lacht Hübner.

Die ABBA-Show ist zwar nur einen Tag in Dresden - Hübner bleibt aber drei Tage. "Ich betreibe Deutschlands größten DJ-Pool mit rund 600 DJs. Nach der Show steht noch ein Treffen mit vielen angesagten Schlager-DJs in Sachsen an. Vor dem Dresdner Grammy-Gewinner Purple Disco Machine zieh ich übrigens den Hut." Ganz im Sinne von "Thank you for the Music" ...

ABBA - das Original 1974: Benny (v.l.), Anni-Frid, Agnetha und Björn.
ABBA - das Original 1974: Benny (v.l.), Anni-Frid, Agnetha und Björn.  © IMAGO/TT
"Thank you for the music - Die ABBA-STORY" gastiert im Kulturpalast.
"Thank you for the music - Die ABBA-STORY" gastiert im Kulturpalast.  © imago images/Westend61

Übrigens: Die ABBA-Show gastiert auch am 26. März in der Chemnitzer Stadthalle und am 1. April im Leipziger Gewandhaus.

Titelfoto: Nova Production

Mehr zum Thema Dresden Veranstaltungen & Freizeit: