Bestes Ausflugswetter an Pfingsten in Mitteldeutschland, doch ein Tag wird echt ungemütlich

Leipzig - Die Menschen in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen können sich am Pfingstwochenende über bestes Ausflugswetter freuen.

Das Pfingstwochenende beginnt in Mitteldeutschland mit viel Sonne und sommerlichen Temperaturen.
Das Pfingstwochenende beginnt in Mitteldeutschland mit viel Sonne und sommerlichen Temperaturen.  © Robert Michael/dpa

"Vor allem von Freitag bis Sonntag erwarten wir überwiegend sommerliches Wetter in den drei Bundesländern mit leichten Ausnahmen für Thüringen", sagte der Meteorologe Florian Engelmann vom Deutschen Wetterdienst (DWD) in Leipzig am Donnerstag. Ungemütlich wird demnach nur der Montag.

Bereits am Freitag wird laut DWD die 25-Grad-Marke geknackt, im Osten Sachsens und Sachsen-Anhalts werden die Temperaturen bis 27 Grad ansteigen. In Thüringen werden aber bereits am Freitagnachmittag Schauer und Gewitter erwartet und es wird nicht ganz so warm.

Die Niederschläge breiten sich in der Nacht zu Samstag auf alle drei Bundesländer aus, am Vormittag ist es aber wieder trocken. Die Temperaturen liegen am Samstag bei 22 bis 25 Grad.

Dresden: Dresdner Militär-Museum versteckt die Russen-Panzer
Dresden Lokal Dresdner Militär-Museum versteckt die Russen-Panzer

Der Sonntag wird laut dem DWD-Meteorologen bis zum Nachmittag in allen drei Ländern ein wunderbarer Sommertag mit Temperaturen von 24 bis 27 Grad.

In den Hochlagen wie dem Brocken und dem Fichtelberg sind die Temperaturen bis zu acht Grad geringer, es weht relativ wenig Wind. Erst am späten Nachmittag nimmt die Bewölkung von Westen her zu.

Doch spätestens am Montag schlägt das Wetter in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen um.
Doch spätestens am Montag schlägt das Wetter in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen um.  © Hendrik Schmidt/dpa
Dann wird es häufiger Schauer und Gewitter geben.
Dann wird es häufiger Schauer und Gewitter geben.  © Screenshot/DWD

Montag lieber keine Ausflüge durch Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen unternehmen

"Der Montag ist der schlechteste Tag an dem Pfingstwochenende und es wird eher nass und ungemütlich", sagte Engelmann. In allen Regionen werden immer wieder Schauer und Gewitter erwartet. Dazu ist es schwül und drückend bei Temperaturen von 24 bis 26 Grad.

"Deshalb sollten vor allem die vorherigen Tage für Ausflüge genutzt werden", sagte der Wetterexperte.

Titelfoto: Bildmontage: Robert Michael/dpa, Screenshot/DWD

Mehr zum Thema Dresden Wetter: