Termin steht fest: Robotron-Zentrale verschwindet aus der City

Dresden - Die Tage der Robotron-Zeile an der St. Petersburger Straße sind gezählt.

Der Robotron-Riegel am Pirnaischen Platz wird abgerissen. Im Neubau soll es auch Wohnungen geben.
Der Robotron-Riegel am Pirnaischen Platz wird abgerissen. Im Neubau soll es auch Wohnungen geben.  © Thomas Türpe

Ein letztes Mal hatte die TLG Immobilien GmbH den Mietvertrag mit der Stadt für die Immobilie verlängert. 2025 ist Schluss, dann wird das Gebäude abgerissen. Eine einzige Erinnerung soll erhalten bleiben.

So steht das mit viel Kunst am Bau verzierte Haus eigentlich auf V-förmigen Trägern. Diese sind mittlerweile jedoch umbaut. 

Nach dem kompletten Abriss des Büro-Komplexes sollen die Stützen als Arkadengang im Erdgeschoss zumindest optisch an den Altbau erinnern.

Davon abgesehen wird alles neu. Aus der jetzigen L-Form soll ein geschlossenes Viereck werden. Im hinteren (schallgeschützten) Bereich sind Wohnungen geplant.

Richtung Pirnaischer Platz und in Richtung Skaterpark soll das Viereck um 34 Meter hohe Türmchen erhöht werden. Dort könnte in bester Lage neue Gastronomie einziehen.

TLG lehnt Sanierung und Erhalt des Gebäudes ab

Der gesamte Innenhof soll nach den Plänen der TLG begrünt, mit Bäumen bepflanzt und so zur "gebauten Naturlandschaft im Stadtraum" werden. 

Eine komplette Regenwasserrückhaltung im Gebäude ist geplant. Im Sommer, so der Plan, wird mit diesem Wasser das Gebäude gekühlt.

Sanierung und Erhalt des Gebäudes lehnt die TLG ab. Nachdem auch der Erhalt der Robotron-Kantine in weite Ferne gerückt ist, scheint somit ein totaler Abriss des einstigen Robotron-Areals wahrscheinlich.

Titelfoto: Thomas Türpe

Mehr zum Thema Dresden Wirtschaft:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0