Dresdner Gastronom sauer: "Hollywood hat mein Restaurant eingemauert"

Dresden - Hollywood ist in der Stadt! Mega-Star Cate Blanchett (52) dreht mit fast 300 Helfern im Kulti. Doch während die Philharmonie stolz auf die eigene Rolle im Film hinweist und auch das Dresdner Marketing die Werbetrommel rührt, leidet die "Palastecke". Hinter Zelten und Trucks versteckt, übersehen Tagesgäste das Restaurant...

Mega-Star Cate Blanchett (52) dreht derzeit im Kulti.
Mega-Star Cate Blanchett (52) dreht derzeit im Kulti.  © imago images/Italy Photo Press

Seit vergangener Woche hat Hollywood den Kulturpalast in Beschlag. Doch die zweifache Oscar-Preisträgerin Cate Blanchett macht sich rar, ist maximal mit Maske und verwuscheltem Haar kurz zu sehen.

Auch rund um den Kulti zeigt sich Hollywood eher abweisend. Große weiße Zelte und massive Trucks dominieren die Außenflächen.

Vor allem die vor vier Jahren im frisch sanierten Kulti eröffnete "Palastecke" ist förmlich eingebaut.

Dresden: Fiasko am Grünen Gewölbe bestätigt: Fenstergitter schon vor dem Einbruch präpariert!
Dresden Crime Fiasko am Grünen Gewölbe bestätigt: Fenstergitter schon vor dem Einbruch präpariert!

Dort ist das Geschäft nunmehr eingebrochen.

Stars und Filmleute verpflegen sich am Set in mitgebrachten Food-Trucks selbst.

Bei knapp 14 Drehtagen wurde lediglich für drei Tage die "Palastecke" als reine Lagerfläche durch die Traumfabrik gebucht.

Geschäftsführer Olaf Kranz: "Laufkundschaft fehlt!"

Die Palastecke-Chefs Olaf Kranz (42) und Jana Wittig (46) sorgen sich um ausreichend Gäste.
Die Palastecke-Chefs Olaf Kranz (42) und Jana Wittig (46) sorgen sich um ausreichend Gäste.  © Ove Landgraf

"Unsere Stammgäste kommen weiter. Aber etwa 80 Prozent der Laufkundschaft, meist Touristen, die mit Blick auf den Altmarkt sitzen wollen, fehlen", sagt Geschäftsführer Olaf Kranz (42).

Sein Hauptkritikpunkt: die viel zu späten Informationen über das Ausmaß der Dreharbeiten.

"Wir haben eigentlich immer nur auf Drängen und auf Nachfrage etwas gesagt bekommen."

Dresden: Sachsen-Romy fliegt bei "The Voice" raus und hat schon wieder neue Pläne
Dresden Kultur & Leute Sachsen-Romy fliegt bei "The Voice" raus und hat schon wieder neue Pläne

Zudem sei nie deutlich geworden, dass sein Restaurant nahezu eingebaut würde.


Hollywood hat sich rund um den Kulti breit gemacht. Zugänge zur "Palastecke" gibt es kaum.
Hollywood hat sich rund um den Kulti breit gemacht. Zugänge zur "Palastecke" gibt es kaum.  © Ove Landgraf

"Wir freuen uns über die Dreharbeiten und den Hollywood-Ruhm. Dass wir dabei aber zwei Wochen lang hintanstehen, hat nie eine Rolle gespielt", so der Restaurantchef weiter.

Titelfoto: Ove Landgraf

Mehr zum Thema Dresden: