"Sinnlose Geldverschwendung": Große Kritik an Dresdens neuen Wartehäuschen

Dresden - Am Pirnaischen Platz in der Altstadt wird derzeit der Promenadenring umgebaut. Von der Maßnahme haben nicht nur die Fußgänger etwas. Auch die Fahrgäste der DVB dürfen sich über die erste von insgesamt 800 neuen Haltestellen in Dresden freuen - sollte man meinen.

Zu düster? So sehen die neuen Haltestellen am Pirnaischen Platz aus.
Zu düster? So sehen die neuen Haltestellen am Pirnaischen Platz aus.  © Petra Hornig

Doch stattdessen erntet das neue dunkle Haltestellen-Design im Internet viel Gemecker.

Auf Instagram schreibt ein Nutzer: "Grau scheint wohl das neue Gelb zu sein."

Ein anderer kommentiert: "Ich vermisse die DVB-gelben Haltestellen-Namensschilder schon jetzt." Gerade auch mit Blick auf ältere Fahrgäste meint er: "Das ist zu dezent, zu klein und schlecht lesbar von Weitem."

Dresdner Verkehrsbetriebe warnen vor massenhaftem Betrug bei Deutschlandtickets
DVB - Dresdner Verkehrsbetriebe Dresdner Verkehrsbetriebe warnen vor massenhaftem Betrug bei Deutschlandtickets

Für andere sind die neuen Haltestellen auch schlicht und einfach "sinnlose Geldverschwendung".

Da die Entscheidung für die Häuschen 2021 im Stadtrat gefällt wurde, hatten die Verkehrsbetriebe auf die Auswahl der neuen Häuschen keinen Einfluss. Ein DVB-Sprecher: "Die Arbeiten gehen ja noch weiter, möglicherweise handelt es sich um ein Provisorium."

Vom Rathaus war zunächst keine Reaktion auf die Kommentare im Netz zu erhalten.

Die alten Wartehäuschen werden aus dem Stadtbild verschwinden.
Die alten Wartehäuschen werden aus dem Stadtbild verschwinden.  © Petra Hornig

Hintergrund des flächendeckenden Austauschs der Haltestellen ist der ausgelaufene Vertrag mit der Firma Ströer. Diese war Eigentümerin der Häuschen.

Titelfoto: Petra Hornig

Mehr zum Thema DVB - Dresdner Verkehrsbetriebe: