Dresdner Weltenbummler wechseln jetzt Windeln

Dresden - Sie haben schon fast die ganze Welt gesehen: Filmemacher Daniel Rintz (44) und Freundin Josephine Flohr (41). Nun stellen sich die Dresdner Weltenbummler seit vier Wochen einem ganz neuen Abenteuer. Sein Name: Joshua. Hat das Reisen nun ein Ende?

Jetzt sind sie zu dritt: Daniel Rintz (44) und Josephine Flohr (41) mit Baby Joshua (ein Monat).
Jetzt sind sie zu dritt: Daniel Rintz (44) und Josephine Flohr (41) mit Baby Joshua (ein Monat).  © privat

"Wir wollten mal ausprobieren, wie das mit dem Reisen ist, wenn man ein Kind dabei hat", scherzt der frisch gebackene Papa. Doch statt Reisetasche wird erst mal nur die Wickeltasche gepackt.

Und so wagemutig die Sachsen auf ihren Motorrädern die Welt bereisten, so vorsichtig sind sie jetzt geworden. "Wir müssen erst mal testen, wie das für uns funktioniert", sagt Daniel Rintz.

"Wir haben uns einen VW-Bus ausgebaut. Ein paar Touren haben wir schon in den letzten Jahren damit gemacht, nach Norwegen und Slowenien. Das geht ganz gut. Mit Kind wird das bestimmt auch sehr interessant", meint der Mediendesigner.

Dresden: Nackter Mann rastet in Dresden völlig aus: Biergläser umgeworfen, Fußgänger angegriffen!
Dresden Crime Nackter Mann rastet in Dresden völlig aus: Biergläser umgeworfen, Fußgänger angegriffen!

Zunächst soll es "nur" nach Südeuropa gehen. "Wenn das gut geht, setzen wir eventuell auch nach Südamerika über", wird er mutiger.

Ein Anblick zum Genießen: Daniel und Josephine am Grand Canyon.
Ein Anblick zum Genießen: Daniel und Josephine am Grand Canyon.  © Daniel Rintz

Kommt ein dritter Teil der "Somewhere else ..."-Doku?

Auch in Afrika schauten die Weltenbummler vorbei.
Auch in Afrika schauten die Weltenbummler vorbei.  © Daniel Rintz

Auch auf die geliebten Zweiräder wollen sie nicht ganz verzichten. "Dass wir mit Motorrad und Beiwagen losfahren, können wir uns nicht wirklich vorstellen", sagt Daniel Rintz. "Aber ich überlege, ob ich mir eine kleine Maschine hinten auf die Anhängerkupplung stelle."

Klingt abenteuerlich! Könnte es also noch einen dritten Teil der "Somewhere else ..."-Dokumentationen geben? "Ich möchte es nicht ausschließen", sagt er lachend.

Doch vorher soll im Sommer endlich das Buch erscheinen, an dem das Paar seit gut zwei Jahren werkelt. Darin verarbeiten sie auf etwa 300 Seiten sechs Reisejahre auf sechs Kontinenten - mit einem großen Bildband, kurzen Anekdoten und Einträgen aus ihren Tagebüchern.

Titelfoto: Daniel Rintz und privat

Mehr zum Thema Dresden: