Brandstiftung in Dresdner Kleingartenverein: Feuerwehr muss Holzunterstand löschen

Dresden - Brand-Einsatz in Dresden-Naußlitz! In der Nacht zum heutigen Mittwoch haben bislang Unbekannte in der Parzelle eines Dresdner Kleingartenvereins ein Holzunterstand angezündet.

Das Feuer in einer Kleingarten-Parzelle drohte, vom Holzunterstand auf die benachbarte Gartenlaube überzugreifen.
Das Feuer in einer Kleingarten-Parzelle drohte, vom Holzunterstand auf die benachbarte Gartenlaube überzugreifen.  © Roland Halkasch

Nach der Alarmierung per Notruf rückten die Feuerwehrkräfte gegen 23.15 Uhr zur Neunimptscher Straße aus.

Bei Eintreffen der Kameraden brannte der etwa neun Quadratmeter große Unterstand bereits lichterloh, wie die Dresdner Berufsfeuerwehr mitteilte.

Die Flammen drohten, auf die angrenzende Gartenlaube überzugreifen, weshalb die Brandbekämpfung umgehend mit zwei Strahlrohren unter Einsatz von Schaum sowie Wasser aufgenommen wurde. Dafür musste zuvor der betroffene Bereich weiträumig ausgeleuchtet werden.

Dresden: Schwerer Unfall auf Infineon-Baustelle! Hubarbeitsbühne kippt um
Dresden Feuerwehreinsatz Schwerer Unfall auf Infineon-Baustelle! Hubarbeitsbühne kippt um

Letztlich konnte eine Ausbreitung verhindert werden, jedoch trug die Laube durch die Hitzeentwicklung einen Schaden davon. Personen waren zum Zeitpunkt des Brandes nicht in der Parzelle. Es gab also keine Verletzten.

Der Unterstand brannte vollständig aus.
Der Unterstand brannte vollständig aus.  © Feuerwehr Dresden

Am rund einstündigen Einsatz waren 30 Einsatzkräfte der Feuer- und Rettungswachen Übigau, Löbtau sowie der Stadtteilfeuerwehr Gorbitz beteiligt. Die Polizei ermittelt wegen Brandstiftung. Der Sachschaden liegt bei 1500 Euro.

Erstmeldung: 7.39 Uhr. Aktualisierung: 10.29 Uhr.

Titelfoto: Roland Halkasch

Mehr zum Thema Dresden Feuerwehreinsatz: