Chemikalie in Dresden entdeckt! Polizei jagt explosives Gemisch in die Luft

Dresden - Ein Mann in Dresden-Strehlen entdeckt eine verdächtige Flasche und schlägt Alarm! Am heutigen Donnerstagnachmittag haben Behörden ein Behältnis mit einer mutmaßlich explosiven Substanz am Rudolf-Bergander-Ring gesprengt!

Spezialkräfte für ABC-Gefahrenabwehr waren am heutigen Donnerstagnachmittag im Dresdner Stadtteil Strehlen gefragt. (Symbolbild)
Spezialkräfte für ABC-Gefahrenabwehr waren am heutigen Donnerstagnachmittag im Dresdner Stadtteil Strehlen gefragt. (Symbolbild)  © Julian Stratenschulte/dpa

Laut Polizei alarmierte ein Bewohner eines Mehrfamilienhauses an der Reicker Straße die Beamten, nachdem er eine Flasche mit dem Reinigungsmittel Isopropanol Kristalle entdeckt hatte.

Vor Ort brachten Einsatzkräfte die Anwohner ins Freie, sperrte den Bereich ab und zog Spezialisten des Landeskriminalamts hinzu. Zudem holten sich die Polizisten Verstärkung von den Spezialkräften für ABC-Gefahrenabwehr der Dresdner Feuerwehr.

Nach Meinung der Experten waren die Kristalle durch den Kontakt der Reinigungsflüssigkeit mit Sauerstoff oder Überlagerung entstanden. Ein Gemisch mit mutmaßlich explosiven Eigenschaften!

Dresden: Fünf Autobrände in 30 Minuten: Wütet ein Feuerteufel durch Dresden?
Dresden Feuerwehreinsatz Fünf Autobrände in 30 Minuten: Wütet ein Feuerteufel durch Dresden?

Da die Chemikalie empfindlich auf Sonnenlicht oder Erschütterung hätte reagieren können, brachten Spezialisten die Flasche auf die nahegelegene Wiese und ließen den Gegenstand kontrolliert explodieren.

Polizisten sprengten die mutmaßlich explosive Flasche. (Symbolbild)
Polizisten sprengten die mutmaßlich explosive Flasche. (Symbolbild)  © Lino Mirgeler/dpa

Eine Gefahr für Anwohner habe laut Polizei nicht bestanden. Derzeit liege kein Verdacht auf eine Straftat vor.

Titelfoto: Fotomontage: Julian Stratenschulte/dpa//Lino Mirgeler/dpa

Mehr zum Thema Dresden Feuerwehreinsatz: