Leichenfund im Zschonergrund: Vermisster (†56) lag tot im Bach

Dresden - Grausiger Fund im Zschonergrund!

Die Feuerwehr barg einen Toten im Zschonergrund (Archivbild).
Die Feuerwehr barg einen Toten im Zschonergrund (Archivbild).  © Steffen Füssel

Polizeibeamte entdeckten im Bach des Tales die Leiche eines Mannes (56). Die Feuerwehr rückte mit 31 Kameraden an, um die sterblichen Überreste zu bergen.

Die Rettungskräfte hatten nur noch den Tod des Mannes feststellen können. Er galt bereits seit ein paar Tagen als vermisst und war deshalb von den Beamten gezielt gesucht worden.

Aufgrund des unwegsamen Geländes erwies sich die Bergung als schwierig. Die Feuerwehr kam lediglich mit einem Kommandowagen samt ausgerüstetem Schwimmer direkt zur Einsatzstelle. Die restlichen Kräfte folgten zu Fuß.

Dresden: Laubegast: Kleiner Elektro-Brand löst großen Feuerwehreinsatz aus
Dresden Feuerwehreinsatz Laubegast: Kleiner Elektro-Brand löst großen Feuerwehreinsatz aus

"Die Einsatzkräfte bargen die Person aus dem Bachlauf und legten sie für die weiteren kriminaltechnischen Untersuchungen im Uferbereich der Fundstelle ab", so Feuerwehrsprecher Michael Klahre (42).

Hinweise auf Fremdeinwirkung gibt es nicht. "Es handelt sich vermutlich um einen Unglücksfall", so Polizeisprecher Uwe Hofmann (38).

Der 56-Jährige, der gesundheitliche Probleme hatte, ist offenbar in den Bach gestürzt. Wodurch der Tod am Ende eingetreten war, muss noch ermittelt werden.

Originalmeldung von 9.32 Uhr, aktualisiert um 17.40 Uhr

Titelfoto: Steffen Füssel

Mehr zum Thema Dresden Feuerwehreinsatz: