Wohnungsbrand in Dresden: Feuerwehr findet haufenweise Müll

Dresden - Im Dresdner Stadtbezirk Cotta kam es am Freitagmorgen zu einem Wohnungsbrand in der fünften Etage eines Mehrfamilienhauses.

Dichter Rauch drang aus der Brandwohnung nach draußen.
Dichter Rauch drang aus der Brandwohnung nach draußen.  © Roland Halkasch

Wie der Pressesprecher der Feuerwehr Dresden, Michael Klahre, gegenüber TAG24 bestätigte, ereignete sich der Brand gegen 8.20 Uhr am Omsewitzer Ring.

In der fünften Etage eines Plattenbaus drang dichter Rauch aus einer der Wohnungen.

Im Einsatz waren die Kameraden der Wachen Löbtau und Übigau. Als sie am Brandort eintrafen, fanden sie große Mengen Unrat in der zugemüllten Wohnung vor. Menschen befanden sich nicht darin.

Dresden: Schwerer Unfall auf Infineon-Baustelle! Hubarbeitsbühne kippt um
Dresden Feuerwehreinsatz Schwerer Unfall auf Infineon-Baustelle! Hubarbeitsbühne kippt um

Während der Angriffstrupp der Feuerwehr den Brand löschte, wurde ein Bewohner der darüberliegenden Wohnung aufgrund der intensiven Rauchentwicklung vorsorglich zum Rettungsdienst gebracht.

Die Löscharbeiten waren zügig abgeschlossen. Dennoch ist die Wohnung nun bis auf Weiteres unbewohnbar.

Die Dresdner Feuerwehr konnte den Brand löschen. Niemand wurde verletzt.
Die Dresdner Feuerwehr konnte den Brand löschen. Niemand wurde verletzt.  © Roland Halkasch

Im Zuge der Löscharbeiten musste der Omsewitzer Ring zum Teil gesperrt werden.

Mithilfe eines Brandursachenermittlers wird die Polizei nun klären, wie es zu dem Brand kommen konnte.

Titelfoto: Roland Halkasch

Mehr zum Thema Dresden Feuerwehreinsatz: