"Fridolin": Eine DDR-Familienserie für Euer Couch-Kino

Dresden - Eine wunderbare Reise in die Vergangenheit könnt Ihr jetzt im MOPO-Kino erleben. Wir präsentieren Euch mit "Fridolin" eine der erfolgreichsten Serien aus der DDR! Am Donnerstag legen wir die erste von insgesamt drei DVD-Scheiben der Morgenpost bei.

Ein Blick in die Vergangenheit: Am Donnerstag erscheint die DDR-Familienserie "Fridolin" im MOPO-Kino.
Ein Blick in die Vergangenheit: Am Donnerstag erscheint die DDR-Familienserie "Fridolin" im MOPO-Kino.  © PR

Was heutzutage ganz normal ist, war zu DDR-Zeiten außergewöhnlich: ein Mann im Kindergarten! Fridolin Krawutschke heißt der junge Erzieher, der seinen Traumberuf gefunden hat.

Und natürlich bringt die neue Kraft den Alltag und das Kollektiv im Kindergarten der Cottbuser Verkehrsbetriebe gehörig durcheinander.

1986 produzierte der Deutsche Fernsehfunk (DFF) sieben Teile der familienfreundlichen Serie. Die liefern wir Euch auf drei DVD-Scheiben fürs heimische Couch-Vergnügen.

Dresden: Studie belegt: Junge "Ossis" kommen seltener zum Zug
Dresden Studie belegt: Junge "Ossis" kommen seltener zum Zug

Auf der ersten DVD erhaltet Ihr die ersten drei Serien-Teile. Die Episoden-Titel lauten: "Guten Tag, ich bin Krawutschke", "Wer duscht in einem Regenmantel?" und "Die Kahnfahrt".

Am Donnerstag könnt Ihr die Morgenpost mit "Fridolin" beim Händler Eures Vertrauens für günstige 3,99 Euro erhalten.

Die Morgenpost "pur" ohne Filmscheibe kostet wie gewohnt 1,10 Euro.

Titelfoto: PR

Mehr zum Thema Dresden: