Genuss mit Hicks: Jetzt gibt's Gin-Stollen!

Dresden - Butter- und Mandelstollen waren gestern - jetzt wird's hochprozentig, denn: In Dresden wird jetzt Gin-Stollen produziert. Hinter der Idee stecken Dresdner Jungunternehmer und ein schwedischer Gin-Hersteller!

Hannes Thomas (37) von "Foodnewcomer" durfte natürlich schon mal kosten, ab Mitte Oktober gibt's den Stollen dann für alle.
Hannes Thomas (37) von "Foodnewcomer" durfte natürlich schon mal kosten, ab Mitte Oktober gibt's den Stollen dann für alle.  © Steffen Füssel

Das Dresdner Start Up "Foodnewcomer" (Infos gibt's auf Facebook unter "Foodnewcomer") hatte die Idee dazu. Eigentlich kümmern sich die Jungunternehmer darum, dass neue Produkte aus dem Lebensmittelbereich den Weg in die Supermärkte finden, dort gelistet werden. 

"Das machen wir für Produkte aus Deutschland, aber eben auch aus dem Ausland", sagt Hannes Thomas (37). Dafür müssen die Produkte bekannter werden. Darum ging es auch bei einem speziellen Gin aus Schweden.

Schweden-Gin in Dresdner-Stollen:

"So sind wir auf die Idee gekommen, den Bränneri-Gin mit dem leckersten Dresdner Gebäck überhaupt zu kombinieren", so Thomas. 

"Nach einer Weile des Tüftelns haben wir in der Dresdner Bäckerei Hennig, die auch originalen Christstollen herstellt, einen tollen Partner gefunden."

Obendrauf gibt's eine Flasche "Glögg"

Das perfekte Adventspaket: Gin-Stollen samt Schweden-Glühwein mit einem Schuss Gin und Tonic.
Das perfekte Adventspaket: Gin-Stollen samt Schweden-Glühwein mit einem Schuss Gin und Tonic.  © Steffen Füssel

Die Rosinen für den Stollen werden nicht wie üblich in Rum, sondern eben in den Dry Gin eingelegt. 

"Aber nicht nur das: Die Zutaten, die für die Ginherstellung verwendet werden, wie zum Beispiel Rosmarin, Wacholder, Koriandersamen, Zitronenschlade und Holunderblüte, haben wir in getrockneter Form auch für den Stollenteig verwendet." 

So ergebe sich der besondere Geschmack des Gin-Stollens. "So bekommt man den klassischen Gin-Geschmack ins Gebäck", sagt Thomas.

Erstmal wird es nur 2000 Stück geben.

Derzeit ist der besondere Stollen limitiert auf 2000 Stück. "Wir haben aber die Option mehr zu ordern. Größere Bestellungen, etwa für Firmen, sind also möglich." 

Verkauft wird der Gin-Stollen (1000 Gramm) in Kombination mit einer Flasche "Glögg" (500 Milliliter) - ein schwedisches Nationalgetränk, ähnlich dem Glühwein. "Nur hier ist der Glögg eben versetzt mit Gin und Tonic." 

Auch für die Verpackung haben sich die Dresdner etwas einfallen lassen: Ein Pop-Up-Künstler designed. Kostenpunkt: 59,99 Euro. 

Mit dem Dry Gin (dunkle Flasche) wurde der Stollenteig versetzt, der "Glögg" kommt mit dem Gin-Stollen im Paket.
Mit dem Dry Gin (dunkle Flasche) wurde der Stollenteig versetzt, der "Glögg" kommt mit dem Gin-Stollen im Paket.  © Steffen Füssel
Hannes Thomas (37) mit dem Stollengeschenkpaket.
Hannes Thomas (37) mit dem Stollengeschenkpaket.  © Steffen Füssel

Wer einen der besonderen Stollen will, sollte schnell sein. Derzeit kann man das Paket vorbestellen, ausgeliefert wird dann ab etwa Mitte Oktober. Na dann, guten Appetit!

Titelfoto: Steffen Füssel (3)

Mehr zum Thema Dresden:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0