An Narkolepsie erkrankt: Kabarettist Gunter Böhnke schlief bei seiner Hochzeit ein

Dresden - Er ist seit Jahrzehnten aus der ostdeutschen Kabarett-Szene nicht wegzudenken.

Kabarettist Gunter Böhnke (77) machte erst jetzt öffentlich, dass er unter Narkolepsie leidet.
Kabarettist Gunter Böhnke (77) machte erst jetzt öffentlich, dass er unter Narkolepsie leidet.  © Screenshot/Riverboat

Zu DDR-Zeiten schon beliebt, tourte Gunter Böhnke (77) auch nach der Wende von Bühne zu Bühne. Was bisher niemand ahnte: Der stets gut gelaunte und redegewandte Kabarettist leidet seit Jahren an der Schlafkrankheit!

Das machte der gebürtige Dresdner erst jetzt öffentlich. "Ich sollte vor sieben Jahren etwas über mein Leben schreiben und da kamen wir im Gespräch drauf, dass ich wissentlich seit meinem zwölften Lebensjahr ein Problem habe. Nämlich, dass ich beim Essen, in Gesprächen und auch beim Fernsehen einschlafe. Ich schlafe einfach ein und kann nichts dagegen tun. Ich habe eine leichte Form der Narkolepsie", verriet er im MDR-"Riverboat".

"Vom ersten Auftreten bis zur medizinisch sicheren Diagnose dauerte es bei mir 25 Jahre. Letztendlich festgestellt wurde es, weil ich auf dem Motorrad als Fahrer eingeschlafen bin und auf einen Traktor gefahren bin." 

Dresden: Dresdner Experte ist jetzt "Weinbotschafter des Jahres"
Dresden Kultur & Leute Dresdner Experte ist jetzt "Weinbotschafter des Jahres"

Er ist sogar bei seiner eigenen Hochzeit eingepennt! 

"Bei der Trauung in der Thomaskirche bin ich eingenickt. Ich weiß also nicht, ob meine Frau auch wirklich meine Frau ist. Der Pfarrer hat mich was gefragt und ich sagte 'Ja?'", lacht Böhnke.

Titelfoto: Screenshot/Riverboat

Mehr zum Thema Dresden Kultur & Leute: