Für ein Foto auf den Dynamo-Rasen oder in den Stasi-Knast: Influencerin testet Dresdens erste Selfie-Tour

Dresden - Frauenkirche, Zwinger, Semperoper - klick, klick, klick. Das sind die typischen Fotomotive für Touristen wie auch Influencer. Doch in Dresden es gibt coole Locations und Geheimtipps, die nicht jeder kennt.

Allein im Dynamo-Stadion - ohne die "Selfie"-Tour käme Pisei (29) nie an solch ein Fotomotiv.
Allein im Dynamo-Stadion - ohne die "Selfie"-Tour käme Pisei (29) nie an solch ein Fotomotiv.  © Steffen Füssel

Wer ungewöhnliche Fotokulissen sucht, sollte die neue Selfie-Stadtrundfahrt in den "Roten Doppeldeckern" ausprobieren. Die erste Tour für junge Stadtentdecker startet am 19. Juni auf der Wilsdruffer Straße.

Die Dresdner Influencerin Pisei La (29) will ihren 103.000 Instagram-Followern (@Pi.daily) Dresden von seiner eher unbekannten Seite zeigen. Das kambodschanische Model hat die vierstündige Fahrt auf Herz und Nieren geprüft.

Fünf Fotostopps à 30 Minuten gehören zur Tour. "Fantastisch. Ich allein vorm heiligen Rasen", schwärmt Pisei ("Miss Dresden 2010") vom Shooting im Dynamo-Stadion. Die Ex-RTL-"Big Brother"-Bewohnerin kann sich sogar auf der leeren Auswechselbank ausstrecken.

Polizeibus kollidiert in Dresden mit Audi: Was war da los?
Dresden Unfall Polizeibus kollidiert in Dresden mit Audi: Was war da los?

Gänsehaut dagegen bekommt Pisei im alten Stasi-Untersuchungsgefängnis auf der Bautzner Straße. Völlig verrückt - ein Schnappschuss vorm Spiegelprisma in den Technischen Sammlungen. Oder der Blick über Dresden vom Ernemannturm aus.

Der "Rote Doppeldecker" fährt auf seiner Tour auch zum Panometer und dem danebenliegenden alten Gasometer.
Der "Rote Doppeldecker" fährt auf seiner Tour auch zum Panometer und dem danebenliegenden alten Gasometer.  © Steffen Füssel
Wenn aus einem Gesicht ein Dutzend Gesichter werden - Pisei (29) probiert das Spiegelprisma im "Erlebnisland Mathematik" in den Technischen Sammlungen aus.
Wenn aus einem Gesicht ein Dutzend Gesichter werden - Pisei (29) probiert das Spiegelprisma im "Erlebnisland Mathematik" in den Technischen Sammlungen aus.  © Steffen Füssel
Weil die Tour so cool ist, knipst Pisei (29) auch ein Selfie mit Busfahrer Nico Bauer (45).
Weil die Tour so cool ist, knipst Pisei (29) auch ein Selfie mit Busfahrer Nico Bauer (45).  © Steffen Füssel
Vom Ernemannturm genießt die Bloggerin den Blick weit über Striesen hinaus.
Vom Ernemannturm genießt die Bloggerin den Blick weit über Striesen hinaus.  © Steffen Füssel
Pisei (29) lümmelt sich auf der Auswechselbank im Dynamo-Stadion.
Pisei (29) lümmelt sich auf der Auswechselbank im Dynamo-Stadion.  © Steffen Füssel

"Imponiert hat mir auch die große Anzeige am verlassenen Gasometer", sagt Pisei. Da kann schon mal der Akku leer werden. Auch das ist kein Problem: Handys können im "Roten Doppeldecker" geladen, Selfie-Sticks ausgeliehen werden. Infos/Tickets (ab 19,90 Euro) findet Ihr auf selfietour.de.

Titelfoto: Steffen Füssel

Mehr zum Thema Dresden Kultur & Leute: