In 29 Meter Höhe: Bäckermeister Zopp lässt seine Stollen im Glockenturm reifen

Dresden - Nur noch 53 Tage, dann wird zum ersten Advent der Christstollen angeschnitten. Vielleicht sogar ein ganz besonderer von Bäckermeister Rüdiger Zopp (59): ein Striezel, der 40 Tage in 29 Meter Höhe im Glockenturm E der Dresdner Frauenkirche reifte.

Bäckermeister Rüdiger Zopp (59) stapelt die Stollen-Kisten unter den Glocken.
Bäckermeister Rüdiger Zopp (59) stapelt die Stollen-Kisten unter den Glocken.  © Eric Münch

Am gestrigen Dienstag bugsierte Zopp mit seinen Mitarbeitern der Dresdner Mühlenbäckerei 400 Zweipfünder der limitierten Frauenkirchen-Edition in den Glockenturm.

"Es ist jener, der nach dem Krieg stehen geblieben war", weiß Stiftungsarchitekt Thomas Gottschlich (57).

Die in Holzkisten verpackten Stollen reifen bei kühlen Temperaturen um 5 Grad und frischem Wind unter den Glocken Johannes, Jeremia, Josua und der über 500 Jahre alten Maria.

Dresden: Beim Weihnachts-Circus endet eine Ära! Letzter Auftritt für den König der Löwen und seine 13 Raubkatzen
Dresden Kultur & Leute Beim Weihnachts-Circus endet eine Ära! Letzter Auftritt für den König der Löwen und seine 13 Raubkatzen

Im Vorjahr hatte Zopp zum ersten Mal Stollen in der Kirche gelagert – 300 Stück im Glockenturm C. Kaum waren sie richtig durchgezogen, da waren sie auch (fast alle) schon verkauft – inklusive Spende an die Frauenkirche.

Einige wenige wurden verschenkt.

Stollen Nummer 001 erhielt die Queen von England!

Hoch oben im Glockenturm der Frauenkirche lagern die ganz besonderen Stollen.
Hoch oben im Glockenturm der Frauenkirche lagern die ganz besonderen Stollen.  © Eric Münch

"Die Nummer 001 habe ich 2021 an Queen Elizabeth geschickt. In den Vorjahren erhielt sie immer einen Whisky-Stollen aus meiner Bäckerei, zwei Dankesbriefe habe ich von ihr erhalten", sagt England-Liebhaber Zopp stolz.

"Nach dem Tod der Queen ist die Nummer eins für immer tabu. King Charles und Ex-Bundeskanzlerin Angela Merkel werden die Stollen 002 und 003 erhalten."

Die restlichen 397 Christstollen können ab dem heutigen Mittwoch für 48,50 Euro online unter dresdner-muehlenbaeckerei.de bestellt werden.

Titelfoto: Bildmontage: Eric Münch (2)

Mehr zum Thema Dresden Kultur & Leute: