Anstehen war gestern: Der neue Ausweis kommt jetzt aus der Box

Dresden - Wer in Dresden einen neuen Ausweis oder Pass braucht, muss dafür nur noch einen Termin vereinbaren. Zur Abholung gibt es jetzt im Bürgerbüro Altstadt eine sogenannte Dokumentenausgabebox. Die funktioniert wie die bekannten Packstationen, in denen im Internet bestellte Pakete auf ihre Abholung warten.

Bürgerbüro-Koordinatorin Stefanie Nöh (31) zeigt die neue Dokumentenausgabebox.
Bürgerbüro-Koordinatorin Stefanie Nöh (31) zeigt die neue Dokumentenausgabebox.  © Eric Münch

"Das Pass- und Meldegesetz sieht das persönliche Erscheinen vor Ort vor", erklärt Bürgeramtschef Markus Blocher (53). Deshalb gehe es nicht ganz ohne Termin.

Beim ersten zur Beantragung neuer Dokumente werde man seit einer Woche aber gefragt, ob man diese in der Ausgabebox abholen möchte.

"Wenn der Mitarbeiter das Dokument einlegt, bekommt man dann eine SMS aufs Handy", sagt Bürgerbüro-Koordinatorin Stefanie Nöh (31). Die SMS enthält einen Code, der bei Abholung am Terminal eingegeben wird, um das Fach mit dem Ausweis zu öffnen.

Dresden: Rechtzeitig zum Gedenken an Kriegszerstörung: Trümmerfrau zurück am Dresdner Rathaus
Dresden Lokal Rechtzeitig zum Gedenken an Kriegszerstörung: Trümmerfrau zurück am Dresdner Rathaus

Der alte Pass oder Personalausweis wird im Tausch gegen das neue Dokument von der Box eingezogen und entwertet. Wird der neue Ausweis nicht binnen zehn Tagen abgeholt, landet er am Schalter im Bürgerbüro.

Digitales Bürgerbüro soll Wartezeit weiter reduzieren

Mit solchen Ausweis-Automaten will Amtsleiter Markus Blocher (53) ein digitales Bürgerbüro ausstatten.
Mit solchen Ausweis-Automaten will Amtsleiter Markus Blocher (53) ein digitales Bürgerbüro ausstatten.  © Eric Münch

Je nachdem, wie der Automat, der eine monatliche Miete von 2700 Euro kostet, angenommen wird, könnten bald weitere in anderen Bürgerbüros folgen.

Der Anfang ist vielversprechend. In der ersten Woche haben sich bereits 26 Personen für diesen Service entschieden. Insgesamt hat der Automat 304 Fächer.

Um Wartezeiten zu verringern, wird derzeit an einem digitalen Bürgerbüro gearbeitet, das kommendes Jahr eröffnet werden soll. An zwei Ausweis-Automaten können dann Foto, Fingerabdrücke und die Unterschrift selbstständig erfasst werden, ehe es zu einem Mitarbeiter geht. Das soll die Dauer des Termins verkürzen. Aktuell steht einer solcher Automat bereits im Bürgerbüro Altstadt.

Dresden: Nach "Ironman"-Absage: Wohin fließen jetzt die Fördergelder?
Dresden Lokal Nach "Ironman"-Absage: Wohin fließen jetzt die Fördergelder?

Um der Antragsflut und den daraus resultierenden Wartezeiten Herr zu werden, werden seit dem gestrigen Montag online Termine im Viertelstundentakt vergeben.

Weil Termine oft schon Wochen im Voraus ausgebucht sind, werden im Bürgerbüro Altstadt außerdem ab 15. November die Dienstage für Laufkundschaft freigegeben.

Titelfoto: Eric Münch

Mehr zum Thema Dresden Lokal: