Beunruhigender Fund in Dresdner Heide: Pilzsammler entdeckt Bärenfalle

Dresden - Am Freitag wurde in der Dresdner Heide eine Bärenfalle gefunden. Bei dem Exemplar handelte es sich anscheinend um eine ältere Anlage.

Die Bärenfalle in der Dresdner Heide war wohl nur ein altes Überbleibsel und mehrere Jahre alt (Symbolbild).
Die Bärenfalle in der Dresdner Heide war wohl nur ein altes Überbleibsel und mehrere Jahre alt (Symbolbild).  © 123rf/andreacrisante

Ein TAG24-Leser entdeckte beim Pilzesammeln nahe des Schützenhauses auf der Langebrücker Straße gegen 13 Uhr eine alte und scharfe Bärenfalle.

Sie rutschte einen Abhang herunter und schnappte neben dem Wanderer zu, ging dabei allerdings zum Glück kaputt. Kurz vor 14 Uhr wurde daraufhin die Polizei informiert und die Falle abgeholt.

Es handelte sich um ein abgenutztes Modell und wurde wahrscheinlich vor Jahren aufgestellt, wie die Polizei auf Nachfrage von TAG24 versicherte.

Dresden: 54-Jähriger beleidigt und verletzt Ehepaar in Straßenbahn: "Scheiß-Ausländer"
Dresden Crime 54-Jähriger beleidigt und verletzt Ehepaar in Straßenbahn: "Scheiß-Ausländer"

Außerdem fanden die Beamten keine anderen Objekte und das verrottete Überbleibsel war höchstwahrscheinlich das einzige seiner Art.

Die Polizei prüft trotzdem einen möglichen Verstoß gegen das sächsische Jagdgesetz, wie sie auf Twitter mitteilte.

Titelfoto: 123rf/andreacrisante

Mehr zum Thema Dresden Lokal: