Tunnel "Wiener Platz" ab heute gesperrt! Das müssen Autofahrer beachten

Dresden - Sperrungen in der Dresdner Innenstadt! Ab dem heutigen Montag kommt es am Hauptbahnhof zu Einschränkungen. Grund sind Wartungsarbeiten am Tunnel "Wiener Platz".

Der Tunnel "Wiener Platz" muss gewartet werden. Deshalb kommt es ab Montagabend zu Einschränkungen.
Der Tunnel "Wiener Platz" muss gewartet werden. Deshalb kommt es ab Montagabend zu Einschränkungen.  © Petra Hornig

Wie ein Sprecher der Stadt mitteilte, steht die reguläre Überprüfung des Straßenverkehrstunnels an. Dafür müsse man die Fahrspuren abwechselnd sperren.

Betroffen ist der Verkehr zwischen Sidonienstraße und Ammonstraße vom heutigen Montag bis Freitag.

Als Erstes trifft es die Nordröhre: In den Nächten 27./28. Mai und 28./29. Mai wird die Fahrtrichtung zum Kraftwerk Mitte jeweils von 22 bis 5 Uhr voll gesperrt.

Dresden: Diese Woche steigt das Campus Festival: Alle Infos rund um Line-up, Tickets und Highlights!
Dresden Lokal Diese Woche steigt das Campus Festival: Alle Infos rund um Line-up, Tickets und Highlights!

Anschließend folgt in den Nächten 29./30. und 30./31. Mai die Wartung der Südröhre, dessen Fahrspuren in Richtung Zoo führen. Die Sperrungen sind ebenfalls von 22 bis 5 Uhr geplant.

Oberirdisch wird der Verkehr in dieser Zeit umgeleitet: Während der Sperrung der Nordröhre können Autofahrer die Umleitung U1 über Sidonienstraße, St. Petersburger Straße, Dr.-Külz-Ring und Reitbahnstraße nutzen.

Für die Sperrung der Südröhre wurde die Umleitung U2 eingerichtet, die über Reitbahnstraße, Dr.-Külz-Ring, St. Petersburger Straße, Hauptbahnhof, Strehlener Straße und Andreas-Schubert-Straße führt.

Wichtig für Anwohner: Die Zufahrt zu den Tiefgaragen im Tunnel ist während der Sperrungen nicht möglich.

Darum wird der Tunnel wechselseitig gesperrt

Bei den Wartungsarbeiten werden sicherheitstechnische Anlagen, wie zum Beispiel die Brandmeldeanlage, die Notrufeinrichtungen und die Verkehrssteuerung, von Fachkräften geprüft. Auch die Belüftungs- und Abwasseranlage werden in diesem Zuge kontrolliert.

Zudem werden die Tunnelbeleuchtung, die Schlitzrinnen und die Notgehwege gesäubert.

Die Wartungs- und Betriebskosten für den Tunnel "Wiener Platz" belaufen sich jährlich auf etwa 90.000 Euro.

Titelfoto: Bildmontage/Petra Hornig, Bodo Schackow/dpa

Mehr zum Thema Dresden Lokal: