Abgefahren! Plötzlich sind alle E-Roller aus Dresden verschwunden

Dresden - Ihr Auftauchen im Stadtbild hatte für viele Diskussionen gesorgt. Ihr Verschwinden hat kaum jemand bemerkt.

Wegen der Corona-Pandemie sind die E-Scooter aus dem Stadtbild verschwunden. Auch die von Lime-Deutschlandchef Jashar Seyfi (36).
Wegen der Corona-Pandemie sind die E-Scooter aus dem Stadtbild verschwunden. Auch die von Lime-Deutschlandchef Jashar Seyfi (36).  © imago images/Sven Ellger/Eric Münch

Dabei sind die E-Scooter der beiden Anbieter Lime und Tier bereits seit Wochen nicht mehr verfügbar.

"Aufgrund der aktuellen Krisensituation haben wir uns Mitte März dazu entschlossen, unseren Service in ganz Deutschland und fast allen anderen Städten weltweit vorübergehend zu pausieren", teilt Lime-Deutschlandchef Jashar Seyfi auf TAG24-Nachfrage mit. 

Damit wolle man dazu beitragen, dass möglichst viele Menschen zu Hause bleiben, soziale Distanz unterstützen und so dabei helfen, dass sich Covid-19 möglichst langsam ausbreitet.

Statt verteilt im Stadtgebiet stehen die Scooter nun in einem Dresdner Lagerhaus. 

"Wann wir wieder mit dem Verleih starten können, ist zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht absehbar", so Jashar Seyfi. 

Zahlen, wie viele Roller zuvor in Dresden unterwegs waren, nennt Lime nicht. Bereits kurz nach dem Start im Juli 2019 waren es Hunderte.

Auch die E-Scooter des Berliner Anbieters Tier Mobility haben in Dresden Pause. Wie Sprecher Bodo von Braunmühl mitteilt, wurde der Betrieb aber nicht überall eingestellt. 

Aktuell wurde der Betrieb von Tier Mobility nur in Dresden und Wolfsburg eingestellt

"Wir pausieren hierzulande aktuell nur in Dresden und Wolfsburg, ansonsten sind wir in Deutschland weiter in rund 35 Städten aktiv."

Wann die Roller wieder fahren, sei abhängig von den eingeleiteten Maßnahmen der Landesregierung und der städtischen Behörden. Im Januar war Tier mit 200 Rollern in der Innenstadt gestartet.

Im Frühjahr sollte die Flotte auf 500, im Sommer auf bis zu 1.000 Scooter erweitert werden.

Titelfoto: imago images/Sven Ellger/Eric Münch

Mehr zum Thema Dresden Lokal:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0