KFC in Dresden eröffnet: Schlange stehen für Chicken

Dresden - Viele Fastfood-Fans haben nicht mehr daran geglaubt: Nachdem 2019 erstmals Kentucky Fried Chicken (KFC) seine Tore am Altmarkt öffnen wollte, ging es am heutigen Donnerstag endlich los. Punkt 10 Uhr wurde geöffnet, vor dem Laden hatte sich eine gigantische Schlange gebildet.

Restaurant-Leiterin Claudia Dulleck (41) und KFC-Sachsen-Chefin Stefanie Torner (39) öffneten das neue Lokal um 10 Uhr.
Restaurant-Leiterin Claudia Dulleck (41) und KFC-Sachsen-Chefin Stefanie Torner (39) öffneten das neue Lokal um 10 Uhr.  © Max Patzig

Endlich frisch panierte Hähnchenteile: KFC öffnete auf etwa 220 Quadratmeter Fläche am Altmarkt. Was von außen nach langer Vorbereitungszeit aussah, war teamintern extrem hektisch.

"Vor vier Tagen war das Restaurant kaum zu erkennen, wir haben fast rund um die Uhr gearbeitet, jetzt sind wir extrem stolz, starten zu dürfen", sagt Restaurant-Leiterin Claudia Dulleck (41).

Dass sich der ursprünglich geplante Eröffnungstermin immer wieder verschob, lag hauptsächlich an Corona. "Es gab schlicht kein OK aus der Zentrale für die Öffnung", sagt KFC-Sachsen-Chefin Stefanie Torner (39). Zudem war die denkmalgerechte Umgestaltung der Ladenräume anspruchsvoll.

Dresden: Nur wenig "Querdenker"-Protest am Landtag: Dresdner Polizei zieht positive Bilanz
Dresden Nur wenig "Querdenker"-Protest am Landtag: Dresdner Polizei zieht positive Bilanz

Punkt 10 Uhr dann der Startschuss. Angelockt von kostenlosen Hähnchenteilen für die ersten 100 Gäste und der lange aufrecht gehaltenen Vorfreude, hatte sich die Eröffnung im Internet zum kleinen Hype hochgeschaukelt.

Die Folge: Eine lange Schlange um den halben Altmarkt.

Eine lange Schlange bildete sich auf dem Altmarkt.
Eine lange Schlange bildete sich auf dem Altmarkt.  © Max Patzig
Pünktlich um 10 Uhr wurde das Band durchschnitten.
Pünktlich um 10 Uhr wurde das Band durchschnitten.  © Max Patzig
Konnte es sich nicht nehmen lassen, als erster in der Schlange zu stehen: Dresdens größter KFC-Fan und YouTuber Max "Adlersson" Herzberg (24) stand ab kurz nach 9 Uhr am Altmarkt.
Konnte es sich nicht nehmen lassen, als erster in der Schlange zu stehen: Dresdens größter KFC-Fan und YouTuber Max "Adlersson" Herzberg (24) stand ab kurz nach 9 Uhr am Altmarkt.  © Max Patzig
Indes wurden im Restaurant Kartoffelbrei, ...
Indes wurden im Restaurant Kartoffelbrei, ...  © Max Patzig
... Maiskolben ...
... Maiskolben ...  © Max Patzig
... und die beliebten Chicken-Filet-Bides vorbereitet.
... und die beliebten Chicken-Filet-Bides vorbereitet.  © Max Patzig
Das Dresdner KFC bietet derzeit nur Sitzplätze im Innenbereich für etwa 40 Gäste. Draußen sollen Tische mit insgesamt 50 weiteren Plätzen folgen.
Das Dresdner KFC bietet derzeit nur Sitzplätze im Innenbereich für etwa 40 Gäste. Draußen sollen Tische mit insgesamt 50 weiteren Plätzen folgen.  © Max Patzig

Der neue Laden im Dresdner Zentrum ist Teil der generellen Expansions-Strategie von KFC. Die aktuell deutschlandweit 180 Restaurants sollen so schnell wie möglich auf 280 aufgestockt werden.

In Dresden sind vorerst 30 neue Jobs entstanden, mittelfristig soll auf 40 aufgestockt werden.

Titelfoto: Max Patzig

Mehr zum Thema Dresden Lokal: