Nettes Geschenk: Ein 160.000-Euro-BMW für Dresdner Azubis

Dresden - PS-starkes Geschenk: Die BMW-Niederlassung Dresden hat den Schülern vom Haus des KFZ-Gewerbes einen nigelnagelneuen 7er BMW überlassen.

Mathias Gutsche (45, Leiter Berufsausbildung) testet die Sicherheitssysteme im Inneren des BMW.
Mathias Gutsche (45, Leiter Berufsausbildung) testet die Sicherheitssysteme im Inneren des BMW.  © Eric Münch

Allerdings wird das teure Gefährt wohl eher selten gefahren werden. 

Denn: Der Wagen wird den Schülern für Schulungszwecke zur Verfügung gestellt. 

Die 610 PS im Wert von etwa 160.000 Euro sind nämlich gar nicht das Wichtigste an dem Fahrzeug. 

Dresden: Sieben Tipps zum Wochenende: Hier könnt Ihr was erleben!
Dresden Kultur & Leute Sieben Tipps zum Wochenende: Hier könnt Ihr was erleben!

Viel interessanter ist die verbaute Sicherheitstechnik. 

Neueste Kamerasysteme, Stauassistent, Abstandsregler - nichts, was es nicht gibt. 



Oliver Tölke (52) von der BMW-Niederlassung überreichte den 7er BMW an "Haus des KFZ-Gewerbes"-Geschäftsführerin Gabriela Msuya (58).
Oliver Tölke (52) von der BMW-Niederlassung überreichte den 7er BMW an "Haus des KFZ-Gewerbes"-Geschäftsführerin Gabriela Msuya (58).  © Eric Münch
Die Auszubildenden üben an dem Auto vor allem das Bedienen, Warten und Kalibrieren der sensiblen Technik.

Titelfoto: Eric Münch

Mehr zum Thema Dresden Lokal: