Parkeisenbahn sucht dringend Lokführer, Bahnhofsleiter & Co.: Saisonstart in Gefahr!

Dresden - Die Dresdner Parkeisenbahn sucht dringend Mitarbeiter. Denn nur, wenn alle Stellen besetzt sind, kann die Saison am 2. April pünktlich eröffnet werden! Noch aber fehlen ein Lokführer, ein Bahnhofsleiter, ein Bahnshop-Mitarbeiter und ein Lokführer/Werkstattmitarbeiter.

Lisa und Moritz dampfen durch den Großen Garten. Damit sie auch 2023 über die Gleise rattern, werden Lokführer gesucht.
Lisa und Moritz dampfen durch den Großen Garten. Damit sie auch 2023 über die Gleise rattern, werden Lokführer gesucht.  © imago/Sven Ellger

Lokführer will wohl jedes Kind mal werden, doch die Realität sieht anders aus. Der 1950 eröffneten Schmalspurbahn fehlen Leute, die mit den Dampfloks Lisa und Moritz oder den beiden Elektroloks den knapp sechs Kilometer langen Rundkurs befahren.

Seit Jahren herrscht Personal-Notstand. "2022 musste der Saisonstart um eine Woche verschoben werden, wegen unbesetzter Stellen, Corona und Krankheit", weiß Pressesprecherin Anita Radicke vom Schlösserland Sachsen.

Das soll in diesem Jahr nicht wieder passieren. Die Parkeisenbahn will wieder mit einer Viertelmillion Saisonpassagieren durch den Großen Garten schnaufen.

Dresden: Amt muss Kiffen verbieten: Immer wieder Cannabisgeruch in den Dienststellen
Dresden Lokal Amt muss Kiffen verbieten: Immer wieder Cannabisgeruch in den Dienststellen

Bis 1. März können sich Interessenten bewerben - online unter sbg-intern.de. Der Einsatz als Lokführer, Shopmitarbeiter und Bahnhofsleiter ist saisonal befristet. Die Stelle Triebfahrzeugführer in Kombination mit dem Job als Werkstattmitarbeiter ist unbefristet.

Bewerber benötigen dafür eine Befähigung als Triebfahrzeugführer und sollten im Bereich Fahrzeugelektrik, Mechatronik, Elektrotechnik ausgebildet sein.

Titelfoto: imago/Sven Ellger

Mehr zum Thema Dresden Lokal: