Seit Jahren geschlossen! Wirrwarr um Wiedereröffnung des Rathausturms

Desden - Verwirrung um die Wiedereröffnung des Dresdner Rathausturms!

Charakteristisch für den 100 Meter hohen Rathausturm sind die große Uhr (4 Meter Durchmesser) und der goldene Rathausmann auf der Spitze.
Charakteristisch für den 100 Meter hohen Rathausturm sind die große Uhr (4 Meter Durchmesser) und der goldene Rathausmann auf der Spitze.  © Robert Michael/dpa

Zunächst stellte den Baubürgermeister Stephan Kühn (44, Grüne) den Stadträten per Hausmitteilung in Aussicht, den Turm ab 2025 wieder für Besucher zu öffnen. Doch nun rudert die Verwaltung zurück.

Rückblick: Seit 2015 ist der 100,30 Meter hohe Rathausturm (erbaut 1910) wegen Brandschutzmängeln geschlossen. Vor wenigen Tagen teilte der Geschäftsbereich von Kühn den Stadtratsfraktionen in einem internen Schreiben mit, das elfte Obergeschoss "spätestens ab dem Frühjahr 2025" wieder für Besucher zu öffnen.

Das Papier liegt TAG24 vor. Demnach sind das Rathaus und die Bauaufsicht zu einer Lösung gekommen.

Dresden: Antrieb kaputt! Autofähre in der Werkstatt
Dresden Lokal Antrieb kaputt! Autofähre in der Werkstatt

Diese sieht vor, nach Abschluss einer Reihe von kleineren Bautätigkeiten (Beleuchtung, Rettungswege) wieder Besuchergruppen auf die Aussichtsplattform in 68 Metern Höhe zu lassen.

Die Gruppen von jeweils maximal fünf Personen sollen dabei von eingewiesenen Fluchthelfern begleitet werden.

Baubürgermeister Stephan Kühn (44, Grüne) möchte den Turm wieder für Besucher öffnen.
Baubürgermeister Stephan Kühn (44, Grüne) möchte den Turm wieder für Besucher öffnen.  © Eric Münch
Von der Aussichtsplattform in 68 Metern Höhe hat man einen tollen Ausblick auf die Stadt.
Von der Aussichtsplattform in 68 Metern Höhe hat man einen tollen Ausblick auf die Stadt.  © Thomas Türpe

Sanierung ab Ende 2025?

Doch anders als zunächst vermutet, stellen die in der Mitteilung "beschriebenen Ideen wohl noch keine Umsetzung dar", teilte die Pressestelle des Rathauses mit. "Bis zu einer Eröffnung sind noch einige Herausforderungen zu lösen", so Stadtsprecherin Barbara Knifka (56).

Darüber hinaus ist dem Schreiben zu entnehmen, dass die Sanierung des Turms und seiner Innenräume zum Jahresende 2025 beginnen könnte.

Das Presseamt kündigte an, dass sich Baubürgermeister Kühn nächste Woche genauer zum aktuellen Stand des Vorhabens äußern möchte.

Titelfoto: Robert Michael/dpa, Eric Münch

Mehr zum Thema Dresden Lokal: