Spielplatz am Fährgarten in Dresden abgebaut: Das ist der traurige Grund

Dresden - Erhebliche Holzschäden auf dem Spielplatz am Käthe-Kollwitz-Ufer sorgen für traurige Kindergesichter - und nun für den Abbau der Anlage.

Schon oft musste der Spielplatz auch wegen Hochwasser abgebaut werden, ab einem Pegelstand von 5,50 Metern ist dies notwendig.
Schon oft musste der Spielplatz auch wegen Hochwasser abgebaut werden, ab einem Pegelstand von 5,50 Metern ist dies notwendig.  © Thomas Türpe

Wie die Stadt Dresden mitteilte, wurden im Rahmen von Sicherheitsüberprüfungen erhebliche Schäden an der Holzsubstanz des Spielplatzes festgestellt.

Um die Sicherheit der Kinder nicht zu gefährden, wurden betroffene Spielgeräte auf der Anlage am Fährgarten nun abgebaut.

Der Reparaturaufwand als auch die entstehenden Kosten seien demnach noch nicht abzuschätzen.

Dresden: Radler aufgepasst: Neuer Fahrradladen eröffnet auf der Prager Straße!
Dresden Lokal Radler aufgepasst: Neuer Fahrradladen eröffnet auf der Prager Straße!

Man bemühe sich um eine schnelle Lösung und den Wiederaufbau des Spielplatzes bis Herbst 2024, so das Amt für Stadtgrün und Abfallwirtschaft der Stadt Dresden, die sich ebenfalls für die Umstände entschuldigt und um Verständnis wirbt.

Um die Zeit bis zur vollständigen Instandsetzung des Spielplatzes zu überbrücken, können auf der Website der Stadt Dresden zudem andere Spielplätze erkundet werden.

Titelfoto: Thomas Türpe

Mehr zum Thema Dresden Lokal: