Stadt Dresden will Robotron-Kantine nach Kauf sanieren

Dresden - Das Rathaus kauft die alte Robotron-Kantine und das darum liegende Grundstück für 100.000 Euro. Das beschloss der Stadtrat auf seiner letzten Sitzung.

Die Sanierung der Robotron-Kantine kann mithilfe einer Millionenspende angeschoben werden.
Die Sanierung der Robotron-Kantine kann mithilfe einer Millionenspende angeschoben werden.  © Eric Münch

Richtig teuer wird jedoch nun die Sanierung des heruntergekommenen Gebäudes.

Von den alten Glanztagen, als um das Areal 5000 Beschäftigte der DDR-Informationstechnologie arbeiteten, ist nichts mehr zu sehen.

Die Stadtverwaltung schätzt die Investitionskosten bislang auf neun Millionen Euro.

Dresden: Abenteuerliche Konstruktion: Rentner betankt Opel mit Diesel aus Fußraum
Dresden Lokal Abenteuerliche Konstruktion: Rentner betankt Opel mit Diesel aus Fußraum

Dass nun zumindest die ersten Schritte getan werden, ist der US-amerikanischen Bankiersfamilie Arnhold zu verdanken. Die hatte im März eine erneute Finanzspritze für Dresden in Höhe von 1,9 Millionen Euro angekündigt.

Ein Großteil der Summe soll in die Sanierung der Kantine gesteckt werden.

Künftig soll dort das Kunsthaus Dresden (sitzt bislang in einem Barockhaus in der Rähnitzgasse) unterkommen. Manche Stadträte sehen darin die einmalige Chance, Gegenwartskunst wieder stärker im Stadtzentrum zu präsentieren.

Titelfoto: Eric Münch

Mehr zum Thema Dresden Lokal: