Dresden verschärft die Regeln: Masken und Kontaktbeschränkungen - Das gilt ab morgen wieder

Dresden - Trotz steigender Corona-Fälle hatte der Freistaat als einziges Bundesland Lockerungen bei einer Inzidenz unter der 10er-Marke eingeführt. So durfte in Dresden ohne Maske geshoppt werden.

Ab Samstag müsst Ihr wieder an die Maske beim Einkaufen denken!
Ab Samstag müsst Ihr wieder an die Maske beim Einkaufen denken!  © dpa/Tobias Hase

Doch die Freiheiten währten nur gut zwei Wochen: Ab dem morgigen Samstag treten wieder Verschärfungen in Kraft!

Denn die Corona-Inzidenz in der Stadt überschritt mit 12,4 am Donnerstag den fünften Tag in Folge die 10er-Marke.

Das hatten viele Dresdner angesichts der anrollenden "Corona-Delta-Welle" bereits befürchtet, trugen darum beim Einkaufen "freiwillig" weiter Maske. Auch Händler wie Aldi hielten an der Maskenpflicht fest.

Dresden: In Langebrück verirrt: Junger Wolf bleibt im Zaun stecken
Dresden In Langebrück verirrt: Junger Wolf bleibt im Zaun stecken

Ab Sonnabend ist der Mundschutz wieder offiziell Pflicht in Geschäften und Märkten. Ebenso im Gastro-Innenbereich und bei Großveranstaltungen außerhalb des eigenen Platzes.

Auch in Autos, wenn Personen aus unterschiedlichen Hausständen mitfahren.

Kontaktbeschränkungen kommen zurück

Auch die Testpflicht kommt für Museen und Co. zurück.
Auch die Testpflicht kommt für Museen und Co. zurück.  © DPA/Robert Michael
Beim Gang zur Toilette im Innen-Gastrobereich muss auch wieder Maske getragen werden.
Beim Gang zur Toilette im Innen-Gastrobereich muss auch wieder Maske getragen werden.  © imago images/Max Stein

Das Überschreiten der 10er-Inzidenz hat aber noch weitere Folgen. Bei Familien-, Vereins- und Firmenfeiern sowie Eheschließungen und Beerdigungen sind drinnen und draußen nur noch maximal 50 Personen erlaubt. Geimpfte, Genesene sowie Kinder unter 14 Jahren werden nicht mitgezählt.

In Museen, Kinos, Konzerthäusern, Theatern und bei Sportveranstaltungen gilt wieder Testpflicht, wenn der Abstand von 1,5 Metern nicht eingehalten werden kann.

Gleiches gilt für Freizeit- und Vergnügungsparks, Indoorspielplätze, Zirkusse und Spielhallen. Auch die Kontakterfassung im Gastro-Innenbereich und in Kantinen ist wieder notwendig.

Motorradfahrer kracht in Kombi: Krankenwagen im Einsatz
Dresden Unfall Motorradfahrer kracht in Kombi: Krankenwagen im Einsatz

Zudem greifen wieder Kontaktbeschränkungen. Es dürfen sich nur noch zehn Personen unabhängig von der Zahl der Hausstände treffen. Auch hier zählen Geimpfte, Genesene und Kinder nicht mit.

Weitere Verschärfungen drohen laut sächsischer Corona-Schutz-Verordnung ab einer Inzidenz über der 35er-Marke. Alle Regeln unter dresden.de/corona.

Titelfoto: imago images/Max Stein/dpa/Tobias Hase

Mehr zum Thema Dresden Politik: