Sido-Show in der Jungen Garde: "Ich genieße das so sehr, Leute!"

Dresden - "Endlich muss ich nicht mehr vor Autos spielen! Endlich wieder echte Menschen!" In der Jungen Garde gab Rapper Sido (39, "Mein Block") am Donnerstagabend nach monatelanger Zwangspause ("Corona? Ist mir scheißegal") sein erstes Konzert mit direktem Kontakt zum Publikum. 

Seit mehr als 20 Jahren auf der Bühne: Rapper Sido (39) gastierte am Donnerstag live in der Jungen Garde Dresden.
Seit mehr als 20 Jahren auf der Bühne: Rapper Sido (39) gastierte am Donnerstag live in der Jungen Garde Dresden.  © Andreas Weihs

Und der Ost-Berliner hat es zwei Stunden lang geliebt: "Ich genieße das so sehr, Leute!" 

Rund 1700 Fans folgten dem Gefühl und feierten ihren "Siggi" in Dresden von einem Titel zum nächsten. "Tausend Tattoos", "Bilder im Kopf", "Der Himmel soll warten", "Astronaut" - kein Hit wurde ausgelassen.

Der Veranstalter Aust Konzerte bot Gästen und Künstlern ein perfektes Hygienekonzept (jede zweite Reihe blieb frei, Abstand zwischen Gruppen, WC-Desinfizierung nach jeder Benutzung usw.), das vom Security-Team ruhig und besonnen umgesetzt wurde.



Unter den geltenden Hygienevorschriften durfte das Konzert in der Jungen Garde in Dresden stattfinden.
Unter den geltenden Hygienevorschriften durfte das Konzert in der Jungen Garde in Dresden stattfinden.  © Andreas Weihs

Beste Voraussetzungen für ein gelungenes Konzerterlebnis. Mehr davon!

Titelfoto: Andreas Weihs (Montage)

Mehr zum Thema Dresden:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0