Autofahrerin weicht Fahrzeug aus und prallt gegen Baum - Unfallverursacher flüchtet

Dürrröhrsdorf-Dittersbach - Am Freitagmorgen musste eine Autofahrerin bei Dürrröhrsdorf-Dittersbach in Richtung Wünschendorf einem entgegenkommenden Fahrzeug ausweichen. Dabei kam sie von der Fahrbahn ab, geriet in einen angrenzenden Wald und prallte gegen einen Baum.

Bei einem Ausweichmanöver kam eine Seat-Fahrerin (64) von der Straße ab und fuhr in einen Wald. Dort blieb das Auto zwischen einem Baum und einem Baumstumpf stecken.
Bei einem Ausweichmanöver kam eine Seat-Fahrerin (64) von der Straße ab und fuhr in einen Wald. Dort blieb das Auto zwischen einem Baum und einem Baumstumpf stecken.  © Marko Förster

Bei der Polizei Dresden ging der Notruf um 9.10 Uhr ein. Erste Ermittlungen ergaben, dass die Frau (64) mit einem Seat Alhambra auf der Wünschendorfer Straße unterwegs, als ein Transporter von der Gegenspur auf ihre Fahrbahn geriet.

Die 64-Jährige wich daraufhin nach rechts in einen Wald aus und kollidierte an der Beifahrerseite mit einem Baum.

Weil auf der anderen Seite ein Baumstumpf das Öffnen der Autotür verhinderte, gelangte die Verunfallte zunächst nicht aus ihrem Wagen.

Dresden: Es kostet 240.000 Euro, der Akku hält vier Stunden: Dresdner Ärzte setzen Patienten Kunstherz ein
Dresden Es kostet 240.000 Euro, der Akku hält vier Stunden: Dresdner Ärzte setzen Patienten Kunstherz ein

Ersten Informationen zufolge fuhren zunächst mehrere Autofahrer an der Unfallstelle vorbei. Einer 35-Jährigen fiel das verunglückte Fahrzeug schließlich auf.

Sie drehte um, alarmierte den Rettungsdienst und kümmerte sich bis zu seinem Eintreffen um die noch immer im Auto eingeklemmte 64-Jährige.

Zeugen gesucht

Eine Seat-Fahrerin (64) kam auf der Ortsverbindungsstraße zwischen Dürrröhrsdorf-Dittersbach und Wünschendorf vor einer Kurve von der Fahrbahn ab.
Eine Seat-Fahrerin (64) kam auf der Ortsverbindungsstraße zwischen Dürrröhrsdorf-Dittersbach und Wünschendorf vor einer Kurve von der Fahrbahn ab.  © Marko Förster

Alarmierte Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehren Dürrröhrsdorf-Dittersbach, Wilschdorf, Heeselicht, Dobra und Stürza sowie Helfer vom ASB Rettungsdienst befreiten zusammen die Frau durch den Kofferraum des Seats.

Die 64-Jährige blieb unverletzt. Vorsorglich wurde sie anschließend ambulant vor Ort behandelt.

Während der Rettungsarbeiten war die Ortsverbindungsstraße (K8704) rund eine Stunde gesperrt. Der Seat wurde abgeschleppt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 10.000 Euro.

Dresden: Dresdner Gastronom übt Kritik: "Ich lass mich aus reinem Trotz nicht impfen!"
Dresden Kultur & Leute Dresdner Gastronom übt Kritik: "Ich lass mich aus reinem Trotz nicht impfen!"

Der Transporter-Fahrer rauschte ohne Anzuhalten davon. Die Polizei ermittelt deshalb wegen Unfallflucht und sucht Zeugen, die den Crash beobachtet haben und Angaben zum Transporter oder dessen Fahrer machen können?

Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden telefonisch (0351/4832233) entgegen.

Titelfoto: Marko Förster

Mehr zum Thema Dresden Unfall: