Unfall in Dresden-Mitte: BMW kommt ins Schleudern und knallt gegen Geländer

Dresden - Am späten Montagabend kam es auf der Weißeritzstraße in Dresden zu einem Verkehrsunfall.

Der 5er-BMW wurde bei dem Zusammenprall stark beschädigt.
Der 5er-BMW wurde bei dem Zusammenprall stark beschädigt.  © Roland Halkasch

Der 27-jährige Fahrer eines 5er-BMW war gegen 23.06 Uhr auf der Weißeritzstraße unterwegs und wollte nach links in die Schweriner Straße abbiegen, wie die Polizei auf Nachfrage von TAG24 bestätigte.

Dabei verlor er die Kontrolle über den Wagen, woraufhin der Kombi nach rechts auf den Fußweg schleuderte, ein Geländer demolierte und anschließend auf der Straßenmitte zum Stehen kam.

Der Mann am Steuer des Autos blieb unversehrt, allerdings wurde die 23-jährige Beifahrerin bei dem Unfall leicht verletzt.

Dresden: Dresdner Militär-Museum versteckt die Russen-Panzer
Dresden Lokal Dresdner Militär-Museum versteckt die Russen-Panzer

Der entstandene Sachschaden beläuft sich nach einer ersten Schätzung auf insgesamt 10.000 Euro.

Laut Berichten vom Unfallort lief in der Folge eine große Menge Sprit aus dem BMW aus und verteilte sich auf der Straße. Die Feuerwehr der Wache Löbtau rückte an und reinigte die Fahrbahn. Dafür musste die Schweriner Straße zunächst gesperrt werden.

Die Einsatzkräfte mussten sich am Unglücksort um den ausgelaufenen Kraftstoff kümmern.
Die Einsatzkräfte mussten sich am Unglücksort um den ausgelaufenen Kraftstoff kümmern.  © Roland Halkasch

Die Polizei hat die Ermittlungen zur Unfallursache eingeleitet.

Titelfoto: Roland Halkasch

Mehr zum Thema Dresden Unfall: