Heftiger Unfall bei Meißen: Mercedes und BMW kollidieren an Kreuzung!

Meißen - Sperrung nach Kollission an der Kreuzung! Am Dienstagvormittag gab es auf der S88 zwischen Meißen und Diera einen heftigen Zusammenstoß zweier Autos. Bisherigen Erkenntnissen zufolge gibt es mindestens eine verletzte Person.

Der deutlich vom Unfall gekennzeichnete schwarze BMW. Im Hintergrund liegt der Mercedes im Straßengraben.
Der deutlich vom Unfall gekennzeichnete schwarze BMW. Im Hintergrund liegt der Mercedes im Straßengraben.  © Roland Halaksch

Gegen 10.30 Uhr knallte es auf der Staatsstraße 88 Ecke "An der Ziegelscheune".

Eine silbergraue Mercedes A-Klasse kollidierte dabei mit einem schwarzen BMW Kombi an der Mündung der Kreuzung zum Ortseingang Diera.

Bisherigen Erkenntnissen zufolge übersah die Mercedes-Fahrerin aus Richtung Diera kommend wohl den BMW-Fahrer, welcher auf der S88 unterwegs gewesen ist.

Dadurch stießen beide Fahrzeuge ineinander. Der silbergraue Kleinwagen wurde durch die Wucht des Aufpralls in den Straßengraben geschleudert und blieb dort liegen, während der BMW noch auf der Straße zum Stillstand kam.

Mercedes mit Totalschaden, Kreuzung bis auf Weiteres gesperrt

Die Feuerwehr musste die Frau aus ihrem Auto holen.
Die Feuerwehr musste die Frau aus ihrem Auto holen.  © Roland Halkasch

Die betagte Fahrerin des Mercedes musste im Anschluss von der Feuerwehr aus ihrem Auto befreit werden. Sie wurde in ein Krankenhaus gebracht.

Zum Zustand des Halters des BMW ist bislang noch nichts bekannt. Der Fahrer soll jedoch ersten Erkenntnissen nach nahezu unverletzt geblieben sein.

Wie die Polizei auf TAG24-Nachfrage bestätigen konnte, dauern die Bergungsarbeiten zur Stunde noch an. Die S88 ist zudem aktuell noch gesperrt, so der Sprecher der Polizei weiter.

Zur Höhe des entstandenen Sachschadens ist derzeit noch nicht offiziell beziffert.

Verkehrsunfalldienst der Polizei ermittelt zur genauen Unfallursache

Während der BMW infolge des Unfalls erhebliche Schäden im Bereich der Stoßstange davontrug, ist beim Mercedes davon auszugehen, dass es sich um einen wirtschaftlichen Totalschaden handelt.

Der Verkehrsunfalldienst der Polizei hat die Ermittlungen zur genauen Unfallursache übernommen.

Update, 5. Januar, 15 Uhr: S8 wieder freigegeben

Die Unfallstelle ist inzwischen geräumt und die Fahrbahn für den Verkehr freigegeben.

Titelfoto: Roland Halaksch

Mehr zum Thema Dresden Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0