Unfall unter der Marienbrücke: BMW-Sportwagen rast gegen Mauer

Dresden - Heftiger Unfall unter der Dresdner Marienbrücke! Am Dienstagabend mussten Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst ausrücken, weil ein BMW-Sportwagen außer Kontrolle geraten war.

Bei dem Unglück unter der Marienbrücke wurde der BMW M4 ziemlich demoliert, der Fahrer kam mit leichten Verletzungen davon.
Bei dem Unglück unter der Marienbrücke wurde der BMW M4 ziemlich demoliert, der Fahrer kam mit leichten Verletzungen davon.  © Roland Halkasch

Laut der Dresdner Polizei ereignete sich der Unfall gegen 19.45 Uhr.

Ersten Informationen vom Unfallort zufolge verlor der Fahrer eines BMW M4 in einer Kurve die Gewalt über sein Auto, schleuderte mit dem Fahrzeug über den Gehsteig und wurde dann letztlich von einer Mauer unter dem Brückenbogen der Marienbrücke gestoppt.

Dabei landete der 430 PS starke Sportwagen auf einem Betonelement der Mauer, dabei entstand offensichtlich Totalschaden.

Der Fahrer zog sich bei dem Unfall leichte Verletzungen zu, erklärte die Polizei. Ansonsten kamen offenbar keine weiteren Personen zu Schaden.

Die Berufsfeuerwehr der Altstadt-Wache nahm aus dem Wagen ausgelaufene Betriebsstoffe auf.

Aus dem BMW waren Flüssigkeiten ausgetreten, doch die Feuerwehr kümmerte sich darum, sodass keine weitere Gefahr entstand.
Aus dem BMW waren Flüssigkeiten ausgetreten, doch die Feuerwehr kümmerte sich darum, sodass keine weitere Gefahr entstand.  © Roland Halkasch

Die Polizei ermittelt nun, wie genau es zu dem Unfall kommen konnte.

Titelfoto: Roland Halkasch

Mehr zum Thema Dresden Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0