Vom Sockel gestoßen: Vandalen zerstören Teddy auf Augustusmarkt

Dresden - Am Lila-Leuchte-Teddy auf dem Augustusmarkt scheiden sich die Geister. Für die einen ist die 4,30 Meter hohe Figur geschmacklos und hat nichts mit Weihnachten zu tun, für die anderen ist der Teddy ein beliebtes Fotomotiv. Einigen Vandalen scheint er schlicht im Weg gewesen zu sein.

Der riesige Teddy auf der Hauptstraße ist ein beliebtes Fotomotiv.
Der riesige Teddy auf der Hauptstraße ist ein beliebtes Fotomotiv.  © Norbert Neumann

In der Nacht zu Mittwoch wurde der Teddy von seinem Sockel gestoßen und die Lichterkette beschädigt.

Wie die Polizei auf TAG24-Anfrage mitteilt, seien Beamte um kurz vor 3 Uhr gerufen worden, konnten vor Ort aber niemanden mehr feststellen.

"Das ist einfach respektlos", ärgert sich Holger Zastrow (53, FDP), der den Augustusmarkt zusammen mit Matteo Böhme (40) organisiert, über die Vandalen.

Dresden: Dresden baut Container-Heim für Flüchtlinge in Sporbitz
Dresden Dresden baut Container-Heim für Flüchtlinge in Sporbitz

Der Teddy solle doch nur für Freude sorgen, aber nun gebe es permanent Probleme. So seien sogar schon Leute ins Innere geklettert, erzählt Zastrow.

Unbekannte haben den Teddy vom Sockel gestoßen und Kabel beschädigt.
Unbekannte haben den Teddy vom Sockel gestoßen und Kabel beschädigt.  © Norbert Neumann

Zum Schutz seiner Licht-Installation werde nun geprüft, ob die Fläche am Jorge-Gomondai-Platz besser beleuchtet werden könne.

Titelfoto: Montage: Norbert Neumann

Mehr zum Thema Dresden: