Das Baby ist da! Wetterfee Susanne Schöne hat jetzt einen Sonnenschein

Dresden/München - Kurz nach ihrem eigenen Geburtstag hatte Sachsens schönste Wetterfee noch einmal allen Grund zur Freude. Mit 38 Jahren wurde die Dresdnerin Susanne Schöne zum ersten Mal Mutter.

Mit 38 Jahren wurde die Dresdnerin Susanne Schöne zum ersten Mal Mutter. (Archivbild)
Mit 38 Jahren wurde die Dresdnerin Susanne Schöne zum ersten Mal Mutter. (Archivbild)  © N24/Marlen Mueller

Am 17. September erblickte Eneo Aristides mit gerade einmal 2890 Gramm das Licht der Welt. "Aristides ist der Zweitname seines Papas. Eneo ist ein griechischer Name", erklärt die Wahl-Münchnerin.

Anders als die meisten Promi-Mamas entschied sich die Sächsin für eine natürliche Geburt. Schöne: "Ich [...] habe stets gesagt, die Gesundheit geht vor. Aber natürlich freue ich mich, dass wir es gemeinsam auf natürlichem Weg geschafft haben".

Inzwischen sind drei Wochen vergangen. 

"Wir grooven uns so langsam ein", erzählt Susanne Schöne müde, aber glücklich. "Natürlich ist das Schlafdefizit immens. Wenn es gut läuft, schaffe ich zwei- bis dreimal 90 Minuten pro Nacht." Doch ansonsten sei Eneo ein absoluter Sonnenschein. 

"Er quengelt wenig und lacht umso mehr", schwärmt die stolze Mama. "Zudem ist es faszinierend zu sehen, wie er jeden Tag Fortschritte macht, wacher ist, Dinge bewusster wahrnimmt. Er liebt zum Beispiel Musik."

"Fuchs, du hast die Gans gestohlen" habe sie aber aus dem Kinderlieder-Repertoire geworfen. "Das fand ich zu brutal", scherzt sie.

Titelfoto: N24/Marlen Mueller

Mehr zum Thema Dresden:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0