Die Meis läuft heiß! Sylvie bringt Fans mit Bikini-Pics ins Schwitzen

Hamburg/Bodrum - Hier waren nicht nur die Temperaturen heiß! Moderatorin und Model Sylvie Meis (46) hat mit Fotos aus der Türkei bei ihren Followern mal wieder für Schnappatmung gesorgt.

Sylvie Meis (46) hat ihre Fans mal wieder ordentlich ins Schwitzen gebracht.
Sylvie Meis (46) hat ihre Fans mal wieder ordentlich ins Schwitzen gebracht.  © Georg Wendt/dpa

Auf ihrem Instagram-Kanal, dem immerhin 1,4 Millionen Menschen folgen, teilte die 46-Jährige einige Bilder von ihrem Trip in die Türkei, bei dem unter anderem auch Moderatoren-Kollegin Nazan Eckes (48) sowie Model Lilly Becker (47) dabei waren.

Die Ladys waren vom "Gala"-Magazin zu einem "Girls Camp" auf die türkische Halbinsel Bodrum eingeladen worden und ließen dort die Seele baumeln. So stand auch ein gemeinsamer Bootsausflug auf der Tagesordnung - und von dem sendete Sylvie so manchen heißen Schnappschuss, den sie natürlich auf ihrem Profil teilen musste.

Während im Hintergrund das Meer schimmerte, glänzte im Vordergrund die Single-Mutter im knappen, blauen Bikini mit Sonnenbrille und Sonnenhut. Zu sehen bekamen ihre Follower selbstverständlich dabei auch ihren perfekt durchtrainierten Körper.

Sylvie Meis feiert ihre Scheidung gemeinsam mit ihrem Ex
Sylvie Meis Sylvie Meis feiert ihre Scheidung gemeinsam mit ihrem Ex

Ihre Begleiterinnen standen ihr in nichts nach. Lilly Becker trug einen schillernden, dunklen Badeanzug, Nazan Eckes hingegen einen goldenen Zweiteiler. Mit dabei war auch Domenica Graci Maldonado, CEO des Reiseunternehmens One Luxury, im gelbfarbenen Kleid.

Sylvie Meis zeigt ihren durchtrainierten Körper auf Instagram

Sylvie Meis sorgt mit Kleid für Wow-Effekt

Wenig später ließ Sylvie sogar noch ein weiteres atemberaubendes Outfit folgen. Ein goldenes Kleid mit langem Beinschlitz und einem bauchfreien Ausschnitt, der für einen Wow-Effekt sorgte.

Entsprechend begeistert und vollgepackt mit Herz und Flammen-Emojis fielen auch die Kommentare unter den Bildern aus.

Titelfoto: Georg Wendt/dpa

Mehr zum Thema Sylvie Meis: