Lappen weg! Betrunkener Ford-Fahrer brettert ungebremst über Kreisverkehr

Eisenach - Am Freitagabend hat ein Ford-Fahrer im betrunkenen Zustand einen Unfall nahe der A4 verursacht.

Für seine Alkoholfahrt drohen dem 32-Jährigen nun Konsequenzen. Unter anderem nahm ihm die Polizei den Führerschein weg. (Symbolfoto)
Für seine Alkoholfahrt drohen dem 32-Jährigen nun Konsequenzen. Unter anderem nahm ihm die Polizei den Führerschein weg. (Symbolfoto)  © 123RF/udo72

Der 32-Jährige war während der Fahrt mehrfach mit der Leitplanke zusammengestoßen und anschließend ungebremst über einen Kreisverkehr auf der Bundesstraße 19 in Eisenach (Wartburgkreis) gefahren, wie die Polizei berichtet.

Als die Beamten kurz nach Mitternacht am Unfallort eintrafen, stellten sie fest, dass der Autofahrer betrunken war. Allerdings war sein Alkoholpegel so hoch, dass eine Messung des Wertes nicht möglich war.

Er wurde daraufhin ins Krankenhaus gebracht. Dort wurde dann eine Blutentnahme durchgeführt.

Aus einem Auto im Wartburgkreis fallen Schüsse: Zwei Männer verletzt
Erfurt Crime Aus einem Auto im Wartburgkreis fallen Schüsse: Zwei Männer verletzt

Der 32-Jährige verletzte sich bei dem Unglück leicht. Sein Ford war nicht mehr fahrtüchtig und musste abgeschleppt werden. Die Leitplanke wurde durch die mehrfachen Zusammenstöße demoliert.

Gegen den Ford-Fahrer wurde ein Strafverfahren eingeleitet. Seinen Führerschein musste er auch abgeben.

Titelfoto: 123RF/udo72

Mehr zum Thema Erfurt Lokal: