VW-Golf fängt bei voller Fahrt an zu brennen: Fahrer rettet sich gerade noch rechtzeitig

Sondershausen - Autobrand am Donnerstagnachmittag auf der Landstraße 1040 zwischen Sondershausen und Badra im Kyffhäuserkreis in Thüringen.

Zwei Kameraden der Feuerwehr stehen mit Atemschutzmasken an dem qualmenden VW-Golf.
Zwei Kameraden der Feuerwehr stehen mit Atemschutzmasken an dem qualmenden VW-Golf.  © Silvio Dietzel

Gegen 16.30 Uhr fing ein Volkswagen vom Typ Golf Feuer.

Wie die Polizei am Freitag mitteilte, drang kurz hinter dem Ortsausgang Sondershausen Qualm aus dem Motorraum.

Wenig später brannte der Golf im vorderen Teil.

Drei Schwerverletzte bei Unfall in Erfurt
Erfurt Lokal Drei Schwerverletzte bei Unfall in Erfurt

Der 36-jährige Fahrer schaffte es noch, sein Auto am Fahrbahnrand abzustellen und dieses zu verlassen.

Als die Feuerwehr am Ort des Geschehens eintraf, war der vordere Bereich vollständig am Brennen.

Ein Übergreifen der Flammen auf den Innenraum des Fahrzeuges konnte durch die zügigen Löschmaßnahmen der Einsatzkräfte verhindert werden.

Trotz des schnellen Eingreifens wurde der VW-Golf im Frontbereich vollständig zerstört. Diagnose: Totalschaden. Als Brandursache gehen die Ermittler derzeit von einem technischen Defekt aus.

Die genaue Schadenshöhe wurde noch nicht benannt.

Titelfoto: Silvio Dietzel

Mehr zum Thema Erfurt Lokal: