Mitten auf der Straße: Mann in Erfurt niedergestochen

Erfurt - Ein 36-Jähriger wurde am Mittwoch in Erfurt auf offener Straße niedergestochen.

In Erfurt wurde am Mittwoch ein 36-Jähriger mit Stichen schwer verletzt. (Symbolfoto)
In Erfurt wurde am Mittwoch ein 36-Jähriger mit Stichen schwer verletzt. (Symbolfoto)  © Patrick Seeger/dpa

Das Opfer wurde mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht, teilte die Polizei mit. Den Angaben nach erlitt er an den Armen und am Rücken insgesamt drei Wunden.

Zunächst hatten die Einsatzkräfte noch von lebensbedrohlichen Verletzungen gesprochen, dies anschließend aber korrigiert.

Der Attacke war offenbar ein Streit vorausgegangen, wie es hieß.

Aus dem ersten Stock: Mann wirft Fernseher und Flaschen auf mehrere Mädchen
Erfurt Aus dem ersten Stock: Mann wirft Fernseher und Flaschen auf mehrere Mädchen

Die Beamten waren zuvor über einen Notruf alarmiert worden. Der Tatort, die Schmidtstedter Straße, wurde gesperrt. Zeugen wurden daraufhin vernommen.

Der Täter ist auf der Flucht. Die Beamten fahnden mit einem Großaufgebot nach ihm. Weitere Einzelheiten nannte die Polizei nicht.

Die Hintergründe der Tat sind bislang unklar.

Erstmeldung vom 28. Februar um 16.51 Uhr; letztes Update um 17.50 Uhr.

Titelfoto: Patrick Seeger/dpa

Mehr zum Thema Erfurt: