Heftiges Video aufgetaucht: Erneut Ausschreitungen in der Frankfurter Innenstadt!

Frankfurt am Main - Gewalt und Ausschreitungen in der Frankfurter Innenstadt! Auf der Einkaufsstraße "Zeil" soll es am Freitagabend zu Übergriffen auf Polizisten gekommen sein.

Ein Beamter drückt einen Mann mitten auf der Zeil auf den Boden.
Ein Beamter drückt einen Mann mitten auf der Zeil auf den Boden.  © Instagram/FFM aktuell

In zwei auf Instagram kursierenden Videos der Seite "ffm.aktuell" zeigt sich das Ausmaß der Krawalle. 

Laute Schreie, Rufe, zerbrechendes Glas: Die verstörenden Aufnahmen zeigen Chaos pur!

So wurde etwa einem Beamten sein Pfefferspray geklaut und gegen ihn selbst angewendet, eine Person rennt daraufhin den, in seinem Streifenwagen flüchtenden Polizisten hinterher, eine andere versucht sich dem Auto in den Weg zu stellen.

Zuvor soll sich ein Mann geweigert haben, eine Maske zu tragen. In dem zweiten Video sieht man, wie ein Polizist einen Mann gewaltsam auf den Boden drückt, erschreckte Rufe werden laut. Es versammelt sich eine Traube von Menschen um das Geschehen.

Ein Beamter schreit "Bleibt zurück" zu den Umstehenden.

Laut "ffm.aktuell" soll die Gruppe Jugendlicher daraufhin die Beamten angegangen haben und mit Steinen beschmissen haben. In einem weiteren auf der Seite veröffentlichten Video ist zu erkennen, wie die Einsatzkräfte mit Gegenständen beworfen werden.

Update, 12.41 Uhr: Jugendliche bewerfen Polizisten mit Steinen und Flaschen

Wie eine Polizeisprecherin auf TAG24-Nachfrage mitteilte, befuhr eine Streife gegen 22 Uhr die Zeil mit einem Einsatzfahrzeug. Dort beobachteten die Einsatzkräfte einen Streit zwischen zwei Männern, der zu eskalieren drohte. Als einer der Männer sich äußerst aggressiv zeigte und auf den anderen losgehen wollte, schritten die Beamten ein.

Als die Polizei die Personalien des Mannes feststellen wollte, widersetzte sich der Aggressor und es kam zu einem Gerangel, als der Polizist den Mann festnehmen wollte. Dabei fielen beide zu Boden. Ein weiterer Täter versuchte indes, die zur Streife gehörende Polizistin, mit Pfefferspray zu besprühen, was jedoch misslang.

In der Zwischenzeit hatte sich eine Gruppe von rund 25 Jugendlichen um das Geschehen versammelt und bewarfen die Polizisten mit Steinen und Flaschen.

Die Streife forderte Verstärkung an und trat den Rückzug an. Dabei versuchte der sich zuvor gegen die Personalienfeststellung wiedersetzende Mann, den Wagen aufzuhalten, in dem er sie an den Außenspiegel hing. Kurz darauf ließ er wieder los. Der Streifenwagen konnte daher weiterfahren.

Als die Verstärkung eintraf, flüchteten die Jugendlichen. Eine anschließende Fahndung brachte kein Ergebnis.

Der 27-jährige Polizist wurde durch die Rangelei verletzt und musst ambulant ärztlich betreut werden. Die 24-jährige Beamtin wurde zum Glück durch die Pfefferspray-Attacke nicht verletzt.

Die Polizei ermittelt nun unter anderem wegen des Verdachts des schweren Landfriedensbruch, des Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte, tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte sowie der Gefangenenbefreiung. 

Zeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 069/755-53111 zu melden. 

Titelfoto: Instagram/FFM aktuell

Mehr zum Thema Frankfurt am Main:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0