"Dieselgate an der A3!": Hier bringen sich Mundstuhl selbst in die Bredouille

Limburg an der Lahn - "Dieselgate an der A3!", betitelt das Frankfurter Comedy-Duo Mundstuhl seinen neuesten Instagram-Post, den Lars Niedereichholz und Ande Werner am Nachmittag des heutigen Ostersonntags mit ihrer Community auf Instagram geteilt haben.

Tja, da hatte Lars ein paar Kilometer zu Fuß hinter sich bringen müssen, um den Tourbus wieder mit dem nötigen Sprit zu versorgen.
Tja, da hatte Lars ein paar Kilometer zu Fuß hinter sich bringen müssen, um den Tourbus wieder mit dem nötigen Sprit zu versorgen.  © Bild-Montage: Screenshot Mundstuhl/Instagram, Screenshot Mundstuhl/Instagram

Was war passiert? Ganz einfach: Mitten auf der A3 ist dem Mundstuhl-Tourbus das Benzin ausgegangen.

"Da braucht es einen, der todesmutig Sprit besorgt an der Dorftanke, schnell mit der Dorfjugend noch ein Dosenbier ext und dann zurück zum Tourbus latscht", schreiben Lars und Ande weiter zum Reel.

Und wie das Video zeigt, war der Todesmutige Lars, der wohl auch das ganze Dilemma verschuldet hatte.

Frankfurt: Nicht jugendfrei: Dieser Mundstuhl-Auftritt hat selbst Stefan Raab irritiert!
Frankfurt Kultur & Leute Nicht jugendfrei: Dieser Mundstuhl-Auftritt hat selbst Stefan Raab irritiert!

Im Video sieht man Ande im Grünen neben dem Standstreifen stehen. "Lars ist gefahren und wir haben keinen Sprit mehr", erzählt der Comedian. "Wir sind auf der A3 kurz vor Limburg Nord."

Wie es dazu kam, dass der Sprit ausging - also zum Beispiel kaputte Tankanzeige oder "Bis zur nächsten Raststätte schaffen wir es noch" - das verrät Ande nicht. Dafür deutet er umso freudiger in die Ferne.

Lars bringt den Sprit, Ande reagiert euphorisch

"Da hinten läuft er", "Da isser", "Yeah!", "Wow!", blubbert es aus Ande heraus, der sich sichtlich darüber freut, dass man Lars am fernen Horizont auf dem Rückweg von der hoffentlich in der Nähe gelegenen Tankstelle zum Tourbus laufen sieht.

"Unbeatable tiger", meint er noch in Anspielung auf ein Sweatshirt mit gleichlautendem Aufdruck, das sich Lars im vergangenen Jahr im Schlussverkauf zugelegt hatte und über das die beiden bereits in ihrem Podcast berichteten.

Lars selbst konnte nach seiner Ankunft beim Bus Andes Euphorie nicht so ganz teilen. "So was Bescheuertes, auf der Autobahn ...", grummelte er vor sich hin, während er den Ausgießer auf den mitgebrachten Benzinkanister schraubte.

Mit den paar Litern im Tank dürften es Mundstuhl dann ganz entspannt bis zur nächsten Raststätte geschafft haben.

Titelfoto: Bild-Montage: Screenshot Mundstuhl/Instagram, Screenshot Mundstuhl/Instagram

Mehr zum Thema Frankfurt Kultur & Leute: